Novitec Ferrari 488 GTB N-Largo: Tuning-Flunder mit 772 PS auf der Rennstrecke

Kommentare0

Die Ferrari-Spezialisten von Novitec haben den 488 GTB radikal umgestaltet: Mit einem wilden Karosseriekit, das an den legendären Ferrari F40 angelehnt ist, wird die Optik des Mittelmotorsportlers deutlich aggressiver. Aber das ist noch längst nicht alles, was der Novitec Ferrari 488 GTB N-Largo zu bieten hat. © 1&1 Mail & Media / CF

Die Ferrari-Spezialisten von Novitec haben den 488 GTB radikal umgestaltet: Mit einem wildem Karosseriekit, das an den legendären Ferrari F40 angelehnt ist, wird die Optik des Mittelmotorsportlers deutlich aggressiver. Vorne gibt’s einen schicken Doppelspoiler,
Mehrere Aero-Komponenten aus Carbon sollen die flache Flunder auf den Asphalt pressen.
Das Heck ist mit einer neuen Schürze stark umgestaltet worden.
Hier wirkt alles deutlich breiter und stämmiger – die hinteren seitlichen Lüftungskiemen sind vom F40 inspiriert.
Dank einer Leistungssteigerung entwickelt der aufgeladene V8-Motor nun über 770 PS.
Der Sprint auf Tempo 100 soll damit in nur 2,8 Sekunden abgerissen werden – brutal!
Der neue Heckspoiler von Novitec ist aus leichtem Carbon gefertigt.
Neben den kultigen Supersportwagen Ferrari F40 gestellt, sieht man so manche Ähnlichkeit im Detail.
Schon im Stillstand wirkt der getunte Ferrari wie eine Boden-Boden-Rakete.
Riesige Felgen, viel Carbon, mächtige Spoiler: Dieses Auto muss einfach irre schnell sein!
Und er ist es auch tatsächlich: Die Tuning-Komponenten von Novitec ermöglichen Geschwindigkeiten von über 340 km/h.
Es ist nicht der erste Racing-Umbau von Novitec: Auch den Ferrari F12 haben die Tuner in der Vergangenheit schon in die Finger bekommen.
Über den Preis des extremen Umbaus ist bislang nichts bekannt.
Doch bereits ein serienmässiger Ferrari 488 GTB ist mit mindestens 205.000 Euro zu bezahlen.
Doch was interessieren diese Fakten, wenn man mit einem solchen Auto über den Asphalt brennen kann?