Das bevorstehende Osterwochenende wird sich auf den Schweizer Strassen bemerkbar machen. Laut dem Touring Club Schweiz (TCS) dürfte besonders die A2 um den Gotthardtunnel von Stau betroffen sein.

Mehr aktuelle News lesen Sie hier

An den Ostertagen werden sich zahlreiche Ausflügler und Urlauber auf die Strassen begeben. Bereits am Mittwoch muss mit Stau gerechnet werden, wie aus einer Mitteilung des TCS hervorgeht. Betroffen ist dabei vor allem die A2. Am Gotthardtunnel vermeldet der TCS auf Twitter Richtung Luzern zwischen Amsteg und Göschenen am Mittwochvormittag bereits einen Zeitverlust von 50 Minuten.

Intensiver dürfte der Reiseverkehr dann am Gründonnerstag ausfallen. Mit ersten Staus am Gotthard-Nordportal rechnet der TCS bereits ab 7 Uhr. Zwischen 15 und 23 Uhr könnte der Stau dann auf 10 Kilometer anwachsen, Autofahrer müssen eine Wartezeit von 1 Stunde und 45 Minuten einplanen. Die Aussichten für den Folgetag sind ähnlich. "Vermutlich wird sich die Blechlawine von Donnerstag auf Freitag gar nicht auflösen", so der TCS.

Am Ostersonntag wird der Rückreise-Verkehr beginnen. Stau wird dann ab 15 Uhr am Südportal des Gotthard erwartet. Nach 21 Uhr sollte der Stau dann wieder abnehmen. Am Ostermontag prognostiziert die Verkehrsinformationszentrale Viasuisse den dichtesten Rückreise-Verkehr – mit Staulängen von bis zu 12 Kilometern und drei Stunden Wartezeit am Gotthard-Südportal.

Insgesamt wird weniger Rückreise- als Hinreise-Stau erwartet, da Urlauber oftmals an die Osterfeiertage noch die Frühlingsferien anhängen und später heimkehren.

Wintersperren beachten

Ausserdem gilt an vielen Pässen wie dem Gotthard-, Grossen-St.-Bernhard- und San-Bernardino-Pass weiterhin Wintersperre. Diese Pässe stehen deshalb nicht als Alternativrouten zur Verfügung.

An den Verladestationen wird ebenfalls Geduld gefragt sein. Dies gilt bei der Hinreise von 10 bis 20 Uhr an der Furka in Realp, am Lötschberg in Kandersteg und an der Vereina in Klosters-Selfranga. Bei der Rückreise muss an der Furka in Oberwald, am Lötschberg in Goppenstein und an der Vereina in Lavin-Sagliains zwischen 10 und 19 Uhr gewartet werden. Am Mittwochvormittag ist die Situation an den Autoverlads noch ruhig. (jom)  © 1&1 Mail & Media / SN