München - Wer auf der Suche nach einem elektrischen Motorroller ist, findet dem empfehlen sich bei der Auswahl je nach Einsatz und Wohnlage E-Roller mit herausnehmbaren Akkus.

Mehr zum Thema Mobilität

"Mobile Akkus haben immer mehr Roller. Das ist einerseits praktisch und andererseits bietet es einen gewissen Diebstahlschutz", sagt Ruprecht Müller vom ADAC-Technikzentrum. Vielfahrer wählen eine zweite Batterie für eine höhere Reichweite. Geladen werden die meisten Roller über die Haushaltssteckdose.

Ausführliche Probefahrt vor dem Kauf machen

Vor dem Kauf sollte unbedingt eine ausreichend lange Probefahrt anstehen, bei dem das Fahrverhalten, aber auch die Reichweite kontrolliert wird. "Bei manchen Kleinkrafträdern entfaltet sich die Leistung schnell, fällt dann aber stark ab und drosselt die Leistung", sagt Ruprecht Müller. Dann macht die Fahrt schnell keinen Spass mehr.

Ebenso wichtig für die Kaufentscheidung sind Ersatzteilversorgung und Wartung. Bei neuen Marken und Modellen sollte ein ausreichend enges Händlernetz vorhanden sein. Reiner Onlinehandel kann bei Wartungen und Reparaturen problematisch werden.  © Deutsche Presse-Agentur

JTI zertifiziert JTI zertifiziert

"So arbeitet die Redaktion" informiert Sie, wann und worüber wir berichten, wie wir mit Fehlern umgehen und woher unsere Inhalte stammen. Bei der Berichterstattung halten wir uns an die Richtlinien der Journalism Trust Initiative.