Wer einen negativen Eintrag bei der Schufa hat, bekommt von den meisten Banken kein Geld. Allerdings gibt es Kreditinstitute, die ebenso Darlehen an Kunden mit niedriger Bonität vergeben. Doch dabei sollten bestimmte Kriterien beachtet werden, da manche Anbieter alles andere als seriös sind. Welche das sind und was für Alternativen es zu einem Kredit ohne Schufa gibt, verraten wir hier.

Alle Bestenlisten hier in der Übersicht

In diesem Artikel berichten wir über verschiedene Produkte. Diese Produkte sind teilweise mit sogenannten Partner-Links versehen: Wenn Sie über einen solchen Link ein Produkt bestellen, bekommen wir in einigen Fällen eine Provision. Der Preis für Sie bleibt dabei unverändert. Zudem haben die Provisionen keine Auswirkung auf unsere Beurteilungen oder Testergebnisse.
KreditsummeZinsspanneRückzahlungszeitraumKreditkosten Beispiel (5.000 €, Zweidrittelzins, 48 Monate)
Auxmoney1.000–50.000 €bonitätsabhängig, ab 2,80–15,9 % (Nominalzins)12–84 Monate634,55 € (6,15 % eff. Jahreszins) plus 175 € Gebühren
Credimaxx4.000–60.000 €4,80–14,90 % p. a. (Nominalzins)48–120 Monate

817,24 €

(7,90 % eff. Jahreszins)
Creditolo3.500, 5.000 oder 7.500 €11,11 % (eff. Jahreszins)40 Monate955,30 € (11,11 % eff. Jahreszins)

Was ist ein Kredit ohne Schufa?

Banken sind durch das Kreditwesengesetz dazu verpflichtet, die Bonität ihrer Kunden zu prüfen, die einen Kredit aufnehmen wollen. Auf diese Weise stellen sie sicher, dass diese sich das Darlehen leisten können und es in voller Höhe inklusive Zinsen zurückzahlen können. Kreditinstitute schützen sich so vor dem finanziellen Schaden, den ein nicht zahlungsfähiger Kreditempfänger verursacht. Kreditanwärter, die durch einen niedrigen Schufa-Score ein höheres Ausfallrisiko haben, werden in der Regel abgelehnt.

Wer einen Kredit ohne Schufa sucht, meint genau genommen einen Kredit trotz Schufa. Das heisst, dass das Finanzinstitut die Bonität des Antragstellers nicht prüft oder Geld an Personen mit negativen Schufa-Einträgen verleiht. Ausserdem wird die Kreditanfrage oder -aufnahme mitunter nicht der Schufa gemeldet. Das sind des Öfteren ausländische Banken, die im Gegenzug hohe Zinsen verlangen. Verbraucher, die trotz eines negativen Schufa-Eintrags einen Kredit aufnehmen wollen, sollten daher Angebote genau prüfen und abwägen, ob sie eine weitere Schuld tatsächlich stemmen können.

Was ist die Schufa?

Schufa ist ein Akronym für Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung. Unter diesem Namen haben sich rund 9.500 Unternehmen zusammengeschlossen. Darunter befinden sich Banken, Onlineversandhändler, Energieversorger oder Mobilfunkanbieter. Sie sammeln Daten über die Zahlungsmoral ihrer Kunden und tauschen sie untereinander aus, mit dem Ziel, sich gegenseitig gegen Zahlungsausfälle abzusichern.

Im Archiv der Schufa befinden sich momentan Informationen über 67,7 Millionen Personen, also einen Grossteil der deutschen Bevölkerung. Dazu zählen unter anderem die folgenden Daten:

  • Name und Geburtsdatum
  • Adressen und frühere Anschriften (Umzugsverhalten)
  • Kredite und Leasingverträge
  • Versicherungen
  • Laufzeitverträge
  • Eröffnung von Konten und ausgegebene Kreditkarten
  • Kundenkonten bei Versandhändlern
  • Konditionsanfragen
  • abweichendes Zahlungsverhalten (etwa offene Rechnungen, die abgemahnt wurden)
  • Missbrauch von Karten/Konten nach Nutzungsverbot
  • Privatinsolvenz

Alle diese Daten werden für einen festen Zeitraum gespeichert, der meistens ein bis drei Jahre lang ist. Unter bestimmten Umständen – z.B. bei kleinen Forderungen unter 2.000 Euro – ist eine vorzeitige Löschung möglich. Da es mitunter passiert, dass Einträge versehentlich nicht gelöscht werden, ist es ratsam, regelmässig eine Einsicht in seine Schufa-Akte zu nehmen, diese auf falsche oder veraltete Daten zu prüfen und deren Entfernung zu beantragen.

Aus allen Einträgen berechnet die Schufa den sogenannten Basisscore. Der liegt zwischen Null und Hundert und gibt an, mit welcher Wahrscheinlichkeit der Verbraucher seine Rechnungen oder Raten pünktlich bezahlen wird. Anhand dessen werden alle Personen den folgenden Scoringklassen zugeordnet:

BasisscoreEinstufung
> 97,5Sehr geringes Risiko
95–97,5Geringes bis überschaubares Risiko
90–95Zufriedenstellendes bis erhöhtes Risiko
80–90Deutlich erhöhtes bis hohes Risiko
50–80Sehr hohes Risiko
< 50Sehr kritisches Risiko

Ab welchem Schufa-Score man einen Kredit erhalten kann, hängt immer vom Einzelfall ab. Allgemein lässt sich sagen, dass die meisten Banken ihren Kunden ab einem Score von 90 % eher einen Ratenkredit auszahlen. Bei einem Score zwischen 70 und 90 % ist ein Kredit trotz Schufa möglich, falls der Anbieter sich nicht am reinen Zahlenwert des Scores orientiert, sondern beispielsweise die Einträge einzeln bewertet. Verbraucher mit einem sehr hohen oder kritischen Risiko bekommen in der Regel kein Darlehen.

Wie entsteht ein negativer Schufa-Eintrag?

Wie viele Girokonten, Kreditkarten oder Leasingverträge eine Person besitzt, beeinflusst den Schufa-Score. Einflussreicher sind jedoch die Negativmerkmale, also offene oder kürzlich beglichene Schulden. Das können eine unbezahlte Handyrechnung, ein Haftbefehl zur Erzwingung der Abgabe einer Vermögensauskunft oder die Anmeldung einer Privatinsolvenz sein.

Da diese Vergehen unterschiedlich schwer wiegen, unterscheidet die Schufa zwischen weichen und harten Negativmerkmalen. Weiche Merkmale sind unter anderem laufende oder abgeschlossene Mahnverfahren oder der Missbrauch einer Kreditkarte, für die bereits ein Nutzungsverbot ausgesprochen wurde. Sie sagen wenig über die Bonität der betreffenden Person aus. Harte Negativdaten machen beweiskräftige Angaben über ihre Kreditwürdigkeit. Es handelt sich beispielsweise um die Beantragung eines privaten Insolvenzverfahrens oder dessen Einstellung aus Mangel an Vermögen.

Unseriöse Anbieter enttarnen

Bestimmte Anbieter machen gezielt Werbung damit, dass sie Kredite ohne Schufa-Abfrage auszahlen. Mit Slogans wie "Kredit ohne Schufa" oder "Kredit für Hartz-4-Empfänger" versuchen sie, gezielt Kunden mit schlechter Bonität oder ohne festes Einkommen anzulocken. Diese brauchen möglicherweise dringend Geld, um einen finanziellen Engpass zu überbrücken, werden von herkömmlichen Banken hingegen abgewiesen. Solche Angebote sollten skeptisch hinterfragt werden, denn oftmals verbirgt sich dahinter eine Kostenfalle, die die finanzielle Situation der Antragsteller weiter verschärft.

Das sind grösstenteils sogenannte Kreditvermittler, die mit der Auszahlung des Kredits nichts zu tun haben, sondern die Konditionsanfragen lediglich an Banken weiterleiten. Diese Leistung lassen sie sich unabhängig vom Kreditentscheid bezahlen, sodass dem Kreditnehmer Kosten entstehen, selbst dann, wenn er das beworbene Darlehen nicht erhält.

An den folgenden Merkmalen sind dubiose Kreditangebote gut zu erkennen:

  • Von Angeboten, die sofortige und unbürokratische Hilfe oder extrem hohe Kreditsummen versprechen, ohne die Bonität zu prüfen, ist dringend Abstand zu nehmen. Das gilt ausserdem, wenn das Darlehen an Menschen ohne festes Einkommen ausgezahlt wird oder der Kreditnehmer keine Sicherheiten vorweisen muss. Erfahrungsgemäss wird keine Bank ein Darlehen auszahlen, ohne sich gegen das Risiko des Zahlungsausfalls abzusichern.
  • Vorsicht vor scheinbar seriös aufgemachten Webseiten, die sich mit Gütesiegeln und womöglich gefälschten Kundenbewertungen schmücken sowie Werbung in sozialen Netzwerken. Ferner sagt der Hinweis auf die "behördliche Zulassung nach § 34c der Gewerbeordnung" nichts über die Vertrauenswürdigkeit des Unternehmens aus. Er beweist lediglich, dass der Anbieter als Kreditvermittler arbeiten darf.
  • Sämtliche Vorkosten oder Vermittlungsgebühren, die vor Genehmigung des Kredits zu zahlen sind, verraten dubiose Geldgeber. Kreditvermittler dürfen nämlich erst nach Unterzeichnung des Kreditvertrags eine Vermittlungsgebühr berechnen. Und gute Anbieter erheben keine Gebühr für ihre Dienste, weil sie im Gegenzug von der Bank eine Provision erhalten. Um dies zu umgehen, nutzen Kreditvermittler die sogenannte Nachnahme-Masche. Sie schicken dem Antragsteller Brief per Nachnahme, der angeblich den Kreditentscheid enthält. Der Empfänger muss an den Postboten eine Gebühr von mehreren hundert Euro zahlen. Nicht selten enthält der Umschlag dann keine Vertragsunterlagen, sondern z. B. das Antragsformular für eine gar nicht angeforderte Finanzsanierung.
  • Besteht der Anbieter auf einen Hausbesuch zur Vertragsunterzeichnung, sollten alle Warnlampen aufleuchten. Denn dabei könnte der Kunde zur schnellen Unterschrift gedrängt werden, ohne Gelegenheit zu haben, alle Papiere zu prüfen. Oder der Vertreter versucht, ihm überflüssige Versicherungen, riskante Geldanlagen oder Ähnliches aufzuschwatzen.
  • Eine kostenpflichtige Servicehotline, bei der die Anrufer ewig in der Warteschleife hängen, weist ebenfalls darauf hin, dass der Anbieter seinen Kunden nicht helfen, sondern ihnen vor allem das Geld aus der Tasche ziehen will.
  • Zudem warnt die Verbraucherzentrale vor Kreditangeboten, die sich als goldene Prepaid-Kreditkarten entpuppen. Denn diese Zahlkarten sind überwiegend mit hohen Kosten verbunden.

Darüber hinaus arbeiten unseriöse Kreditvermittler gelegentlich mit zwielichtigen Inkassobüros zusammen. Gerät ein Kunde mit seiner Ratenzahlung in Rückstand, enthält das Schreiben solcher Büros neben der eigentlichen Forderung noch weitere, häufig unberechtigte Gebühren. Wer diese bezahlt, nimmt die Forderung an und kann sie später kaum noch rechtlich anfechten. Besser ist es, bei Erhalt eines solchen Briefs zur Schuldnerberatung oder einem Anwalt zu gehen.

Welche Banken vergeben Kredite trotz negativer Schufa?

Wer trotz schlechter Bonität ein Darlehen aufnehmen möchte, erhält bei der Recherche schnell den Eindruck, das Internet wimmle vor zwielichtigen Abzockern. Dabei gibt es durchaus seriöse Anbieter, die Kreditanträge von Personen mit negativen Schufa-Einträgen unter bestimmten Umständen genehmigen.

Da wären zunächst Banken aus der Schweiz oder Liechtenstein, die nicht gesetzlich zur Bonitätsprüfung ihrer Kunden verpflichtet sind. Diese verlangen im Gegenzug dafür hohe Zinsen, die oftmals sogar das Niveau des Dispo-Zinses übersteigen. Zum Beispiel beträgt der effektive Jahreszins für einen Kredit über 5.000 Euro bei der Sigma Kreditbank AG 11,11 %. Doch deutsche Banken nehmen gleichermassen nach vorheriger Bonitätsprüfung Anträge von Personen mit höherem Ausfallrisiko an. Ebenfalls zu entsprechend hohen Zinsen. Dieses Vorgehen ist rechtmässig, allerdings ist fraglich, ob die Kreditnehmer durch das Darlehen ihre finanzielle Situation tatsächlich verbessern können.

Seriöse Kreditvermittler sind daran zu erkennen, dass sie z.B. nur niedrige Kreditsummen auszahlen oder zur Kreditvergabe einige der folgenden Voraussetzungen erfüllt sein müssen:

  • Wohnsitz und Girokonto in Deutschland
  • Mindesteinkommen in bestimmter Höhe aus angestellter Tätigkeit
  • Vorlage einer Gesundheitsbescheinigung
  • Höchstalter unter 60 Jahren

Bei manchen Anbietern können Bewerber ihre Chance auf einen positiven Kreditentscheid verbessern, indem eine andere Person für sie eine Bürgschaft übernimmt.

Merkmale wie unverbindliche und vor allem kostenlose Anfragen, Durchführung einer Bonitätsprüfung und Bonitätsbewertung anhand mehrerer Kriterien sprechen ebenfalls für die Seriosität eines Kreditvermittlers.

Übrigens: Wer sich nicht sicher ist, wie es um seinen Schufa-Score bestellt ist, sollte zunächst eine Kopie seiner bei der Auskunft eingespeicherten Daten anfordern. Liegt der Basisscore zwischen 70 und 90, kann zunächst eine normale Kreditanfrage bei einer herkömmlichen Bank gestellt werden. Ebenso ist die Nutzung eines Schufa-neutralen Vergleichsrechners denkbar, um zinsgünstige Kredite zu finden. Erst, wenn alle anderen Möglichkeiten ausgeschöpft wurden, ist es nötig, nach einem speziellen Schufa-freien Bankkredit Ausschau zu halten.

Wie hoch kann ein Kredit trotz Schufa sein?

Seriöse Anbieter vergeben höchstens Kleinkredite um die 7.500 Euro an Kunden mit schlechter Bonität. Lediglich bei sogenannten Peer-to-Peer(P2P)-Plattformen, bei denen das Darlehen nicht von Banken, sondern von privaten Anlegern stammt (z.B. Auxmoney), sind grössere Kreditsummen möglich. Manche Banken knüpfen die maximale Höhe des Darlehens an bestimmte Bedingungen. Antragsteller, die beispielsweise ein hohes Einkommen haben oder bereits sehr lange bei ihrem Arbeitgeber arbeiten, qualifizieren sich für höhere Summen.

Allerdings haben Empfänger eines Kredits trotz Schufa in der Regel kaum Spielraum bei der Wahl von Laufzeit und Ratenhöhe. Hier müssen sie die Vorgaben des Kreditgebers akzeptieren.

Alternativen zum Kredit ohne Schufa

Wer dringend Geld braucht, aber durch seine niedrige Bonität von einer normalen Bank keines bekommt, hat neben dem klassischen Ratenkredit von einem Kreditvermittler noch weitere Möglichkeiten, an ein Darlehen zu kommen.

Da wäre zum Beispiel der Kredit von privat. Auf P2P-Portalen wie Auxmoney und Smava finden private Geldanleger und Menschen mit Kreditwunsch zusammen. Diese verzichten zwar nicht auf die Schufa-Abfrage, nehmen jedoch Personen trotz negativer Einträge an. Genau wie bei einem Bankdarlehen muss die gesamte Summe verzinst zurückgezahlt werden. Hinzu kommen manche Plattformen Gebühren für die erfolgreich vermittelte Finanzierung sowie hohe Zinsen. Bei Smava liegt die Zinsspanne beispielsweise zwischen 0,69 % und 10 %. Dies verdeutlicht, dass bei geringer Bonität die Zinskosten entsprechend höher ausfallen.

Ausserdem spricht natürlich nichts dagegen, sich Geld von Verwandten oder Freunden zu borgen, wenn es eine kaputte Waschmaschine oder überraschend hohe Zahnarztrechnung ein Loch in die Haushaltskasse reisst. Diese werden wohl in den seltensten Fällen eine Schufa-Auskunft fordern. Gleichwohl hat auch diese Form des Privatdarlehens Nachteile, denn Schulden können Beziehungen und Freundschaften belasten. Am besten ist es, wenn beide Parteien klare Regeln aufstellen und schriftlich festhalten. Dann gibt es hinterher hoffentlich keinen Streit. Ausserdem ist es ratsam, die Leihsumme zu überweisen, um einen Beleg dafür in der Hand zu haben. Und: Der Kreditgeber muss die Zinseinnahmen in seiner Steuererklärung angeben.

Der günstigste Kredit ist immer der, der nicht aufgenommen werden muss. Personen, die der Meinung sind, dass allein ein Kredit sie aus ihrer finanziellen Notlage befreien kann, sollten besser die Schuldnerberatung aufsuchen. Denn der negative Schufa-Score kann auch positiv interpretiert werden: Er schützt Menschen mit Schulden davor, weiter ins Minus zu rutschen.

Auxmoney

Auxmoney sieht sich als digitalen Marktplatz, auf dem Geldanleger und Kreditnehmer zusammenkommen. Hier können Menschen, die für private oder geschäftliche Zwecke Geld brauchen, einen Kredit von Privatpersonen leihen. Das funktioniert so: Wer ein Darlehen bei Auxmoney aufnehmen will, erstellt zunächst einen Nutzeraccount. Danach kann er die Kreditanfrage online ausfüllen. Anschliessend prüft der Kreditvermittler die Bonität des Kunden, ordnet die Anfrage einer Scoreklasse zwischen AAA und E zu und berechnet den persönlichen Zinssatz. Dabei spielen rund 300 Merkmale eine Rolle, der Schufa-Score ist nur eines davon. Menschen mit negativer Schufa können einen Kredit bekommen, sofern sie über ausreichend hohes Einkommen verfügen und generell geringe finanzielle Verpflichtungen haben. Bei bestimmten Merkmalen wie einer eidesstattlichen Versicherung oder einem laufenden Insolvenzverfahren kann Auxmoney den Kreditwunsch nicht erfüllen.

Danach wird das Kreditprojekt auf dem Auxmoney-Marktplatz privaten Investoren vorgestellt. In der Regel dauert es lediglich wenige Stunden oder Tage, bis sich genug Geldgeber gefunden haben und die gewünschte Summe ausgezahlt werden kann. Wer eine gute Bonität hat, erhält sogar einen Sofortkredit, der innerhalb von 48 Stunden aufs Girokonto überwiesen wird. Bei erfolgreicher Kreditvermittlung fällt eine einmalige Gebühr in Höhe von 3,5 % des Nettokreditbetrags an. Kommen nicht genug Anleger zusammen oder zieht der Antragsteller seine Anfrage zurück, entstehen keine Kosten. Eine vorzeitige Rückzahlung des Darlehens ist grundsätzlich möglich, es muss aber eine Vorfälligkeitsentschädigung gezahlt werden.

Kredit bei Auxmoney beantragen (Anzeige)

Credimaxx

Privatpersonen, deren monatliches Nettoeinkommen über 1.100 € liegt und die Angestellte, Arbeiter, Beamte oder Rentner sind, können bei Credimaxx ein schufafreies Darlehen bekommen. Der Kreditvermittler berechnet keine Vorkosten oder Gebühren, da er sich über Bankprovisionen finanziert. Jeder Antrag wird individuell bearbeitet. Das dauert etwa eine halbe Stunde. Anschliessend erhalten Bewerber mehrere Kreditangebote, aus denen sie sich das für sie beste aussuchen. Die Kreditzusage erfolgt sofort. Nach der Legitimation via Postident oder Onlineverfahren wird die gewünschte Summe überwiesen.

Wer im Antrag angibt, das Darlehen mit einer zweiten Person aufzunehmen, z. B. dem Lebenspartner oder einem Elternteil, erhöht seine Chancen auf eine positive Entscheidung und erhält in der Regel günstigere Konditionen. Das ist vorteilhaft, um etwa einen alten Kredit umzuschulden oder das überzogene Girokonto auszugleichen.

Das Darlehen kann zwischen 4.000 und 60.000 € liegen. Ferner vergibt Credimaxx Minikredite in Höhe von 500 €, die bei kurzfristigen Zahlungsverpflichtungen helfen.

Kredit bei Credimaxx beantragen (Anzeige)

Creditolo

An Kunden mit negativem Schufa-Score vermittelt Creditolo schufafreie Darlehen von im EU-Ausland ansässigen Banken. Das Unternehmen selbst ist in Halle (Saale) ansässig, verlangt keine Vorkosten oder den Abschluss irgendwelcher Versicherungen. Und die Konditionen sind ganz übersichtlich: Das Darlehen beträgt 3.500, 5.000 oder 7.000 €, die Zinsen liegen für alle Kredite ohne Schufa bei 11,11 % und die Laufzeit dauert stets 40 Monate. Demzufolge belaufen sich die Monatsraten auf 105, 150 bzw. 225 €.

Für die Aufnahme eines solchen Darlehens ist ein bestimmtes Mindesteinkommen nötig. Das hängt von der gewünschten Kreditsumme, der Steuerklasse und der Anzahl unterhaltspflichtiger Kinder des Antragstellers ab. Wer z. B. Steuerklasse 1 und zwei Kinder unter 18 Jahren hat und 5.000 € leihen möchte, braucht ein Nettoeinkommen über 2.350 €, damit Creditolo seinen Kreditwunsch erfüllen kann. Bei einem laufenden Insolvenzverfahren, einem Einkommen unter 700 € oder bestehender Arbeitslosigkeit ist keine Kreditaufnahme möglich.

Ein über Creditolo vermittelte Darlehen hat keine Veränderung des Schufa-Scores zur Folge und wird der Auskunftei nicht gemeldet. Wer dem Unternehmen optional erlaubt, Einsicht in die bei der Schufa gespeicherten Daten zu nehmen, erhält unter Umständen günstigere Konditionen, ohne dass sich seine Bewertung verändert. In jedem Fall ist ein Identitätsnachweis von Nöten, der entweder via Postident oder bequem per Online-Ident-Verfahren erfolgt.

Kredit bei Creditolo beantragen (Anzeige)

Smava

Smava ist ein Vergleichsportal für günstige Konsumentenkredite und vermittelt ausserdem Darlehen an Personen mit negativer Schufa. Die Abfrage verschiedener Angebote erfolgt kostenlos und unverbindlich, die Schufa wird nichts davon erfahren. Zum Vergleich benötigt Smava Angaben zur gewünschten Kreditsumme sowie deren Verwendung und Laufzeit. Ein konkreter Verwendungszweck z. B. Umschuldung oder Autofinanzierung wirkt sich stets günstig auf die späteren Kreditkonditionen aus. Ausserdem kann eingetragen werden, ob es sich um ein oder zwei Kreditnehmer handelt und wie es um deren Einkommenssituation bestellt ist. Alle Daten werden vertraulich behandelt und über eine verschlüsselte Verbindung gesendet. Anschliessend zeigt das Portal eine Liste mit allen passenden Angeboten an, die sofort online beantragt werden können. Viele Anbieter nutzen mittlerweile Online-Identifikationsverfahren per Videochat, sodass der gesamte Prozess bequem von zu Hause aus stattfinden kann. Die von Smava vermittelten Kredite trotz Schufa stammen von privaten Anlegern. Zwar wird bei solchen P2P-Darlehen die Bonität des Empfängers ebenfalls geprüft, jedoch unter Berücksichtigung weiterer Merkmale. Zudem ist es die Entscheidung der Anleger, ob sie ihr Geld einer bestimmten Person anvertrauen möchten oder nicht.

Kreditvergleich bei Smava starten (Anzeige)

In diesem Artikel berichten wir über verschiedene Produkte. Diese Produkte sind teilweise mit sogenannten Partner-Links versehen: Wenn Sie über einen solchen Link ein Produkt bestellen, bekommen wir in einigen Fällen eine Provision. Der Preis für Sie bleibt dabei unverändert. Zudem haben die Provisionen keine Auswirkung auf unsere Beurteilungen oder Testergebnisse.