Wenn das Büro zur Sauna wird: Draussen ist bestes Badewetter, aber zur Arbeit muss man nunmal auch bei sommerlichen Temperaturen. Selbst wenn es im Büro unerträglich heiss und stickig wird: Hitzefrei wird es in den allerwenigsten Fällen geben, auch wenn man bei sonnig-schönem Wetter natürlich viel lieber am See liegen würde, als im Büro zu arbeiten.

Die besten Tipps bei Hitze im Büro sind immer noch: viel trinken, leicht essen und luftige Kleidung tragen. Aber es gibt auch einige nützliche Gadgets, die Abhilfe schaffen, wenn es am Arbeitsplatz etwas zu heiss hergeht:

Alle Bestenlisten hier in der Übersicht

Ein schöner grosser Ventilator

Niemand muss vor Hitze im Büro zerfliessen - der Arbeitgeber muss Abhilfe schaffen.

Laut Arbeitsstättenverordnung müssen Arbeitgeber ab einer Raumtemperatur von 26 Grad dafür sorgen, dass die Temperaturen sinken. Geeignete Massnahmen sind zum Beispiel das Aufstellen von Ventilatoren. Die muss übrigens die Firma bezahlen. Mit diesem Modell werden auch grössere Räume ordentlich durchlüftet.

ANZEIGE: Turmventilator jetzt kaufen

Ein praktischer kleiner USB-Ventilator

Ganz ehrlich: Auch bei 25,9 Grad kann man ganz schön ins Schwitzen kommen. Und weil man sich manchmal selbst der Nächste sein muss, kann man einen praktischen kleinen Ventilator auf den Schreibtisch stellen. Der holt sich den Strom aus der USB-Buchse des Computers und kühlt das Gehirn auf Betriebstemperatur runter.

ANZEIGE: USB-Ventilator jetzt kaufen

Gel-Gesichtsmaske

Gekühlte Gelmasken können bei steigenden Temperaturen angenehm erfrischen.

Im Angesicht des Schweisses? Muss ja nicht sein. Wenn der Kopf nicht wegen der Arbeit brummt, hilft nur eins: Die Temperatur runterregeln. Zum Beispiel mit einer Gel-Gesichtsmaske: Die wird im Kühlschrank aufbewahrt und schafft in Mini-Zeit Maxi-Erfrischung.

ANZEIGE: Gelmaske jetzt kaufen

Kühlendes Armband

Ganz ohne Kühlschrank funktioniert das kühlende Armband von Aqua Coolkeeper. Einmal kurz ins Wasser getaucht, verbinden sich spezielle Quartz-Kristalle zu einem kühlenden Gel, das die Körperwärme ableitet. Die praktische Kühltechnologie gibt es auch in Bandanas, Halstüchern oder Sitzkissen. Und für Hunde.

ANZEIGE: Armband jetzt kaufen

Avène Thermalwasserspray

Wasser ist der beste Verbündete im Kampf gegen die Hitze im Büro. Viel trinken hilft, um den Flüssigkeitsverlust auszugleichen und den Körper von innen zu kühlen. Aber auch die Haut freut sich über gelegentliche Erfrischungen. Besonders geeignet sind an Mineralstoffen reiche Thermalwassersprays: Ein paar Spritzer können Wunder bewirken.

ANZEIGE: Thermalwasserspray jetzt kaufen

USB-Kühlschrank

Zugegeben: Eiskalte Getränke sind bei grosser Hitze völlig ungeeignet. Aber ein Mini-Kühlschrank für den USB-Anschluss am Rechner ist einfach ein supercooles Gadget. Die Kollegen werden einfach nur neidisch, wenn sie eine gut gekühlte Cola-Dose hervorholen. Das ist zwar nicht gesund, aber macht halt mehr her als lauwarmer Pfefferminztee oder ungekühltes Sprudelwasser. Und wenn es nur für den Show-Effekt ist.

ANZEIGE: USB-Kühlschrank jetzt kaufen

Lunchbox mit Kühlakku

In Schweden erfunden und als "Ding des Jahres" ausgezeichnet, hält der in den Deckel eingebaute Kühlakku der Lunchbox den Inhalt auch im sommerlich warmen Büro schön kühl. Wichtiger Tipp bei Hitze: Essen Sie leichte Sachen und kleine Portionen.

ANZEIGE: Lunchbox jetzt kaufen

In diesem Artikel berichten wir über verschiedene Produkte. Diese Produkte sind teilweise mit sogenannten Partner-Links versehen: Wenn Sie über einen solchen Link ein Produkt bestellen, bekommen wir in einigen Fällen eine Provision. Der Preis für Sie bleibt dabei unverändert. Zudem haben die Provisionen keine Auswirkung auf unsere Beurteilungen oder Testergebnisse.

Ihr Herz schlägt für Filterkaffee, Espresso, Milchschaum & Co.? Dann sind Sie ein wahrer Kaffee-Liebhaber - und die folgenden Produkte dürften Ihr Herz höher schlagen lassen.

Teaserbild: © iStock / Getty Images