Nachhaltig reisen, im Einklang mit der Natur - das ist nicht nur erholsam und gut für das Gewissen, sondern auch schonend für die Umwelt und die Menschen vor Ort in den jeweiligen Urlaubsländern. Um nachhaltig zu reisen, sollte man natürlich so oft wie möglich auf das Flugzeug verzichten, um den ökologischen Fussabdruck jeder Reise zu reduzieren:

Alle Bestenlisten hier in der Übersicht

Doch auch schon im Kleinen kann man dafür sorgen, dass Reisen nachhaltiger und umweltschonender ablaufen, wenn etwa Unterkünfte in naturnaher Bauweise und Restaurants mit regionaler Bioküche ausgewählt werden. Und wir haben noch weitere Tipps für nachhaltiges und ökologisches Reisen.

Digitale Reiseführer

Um Müll zu reduzieren, kann man schon beim Reiseführer, Landkarten oder Stadtplänen anfangen. In Buchform oder als Faltkarte landen Reiseführer nach dem Urlaub oft im Altpapier. Kostengünstiger und ohne Papier zu verbrauchen, kann man sich Stadtführer und Urlaubsplaner digital aufs Handy laden oder E-Books bei Amazon kaufen. Hier gibt es oft zusätzliche Gimmicks in Form von kostenlosen Kartendownloads.

Reiseführer-E-Book bei Amazon kaufen (Anzeige)

Mehrweg statt Einweg

Mit einer wiederverwendbaren Trinkflasche schonen Sie die Umwelt.

Reisen macht durstig. Und so sollte eine Flasche Wasser im Rucksack nie fehlen. Um das ständige Nachkaufen von Wasser in Plastikflaschen zu vermeiden, sollte man eine wiederverwendbare, isolierte Wasserflasche aus nachhaltigem Material wie Edelstahl oder Glas für unterwegs kaufen.

Trinkflasche bei Amazon kaufen (Anzeige)

In vielen Ländern werden Ihre Einkäufe sofort in eine Plastiktüte eingepackt - bestehen Sie stattdessen einfach auf Ihren eigenen Beutel.

Nicht nur im Alltag, sondern auch auf Reisen sollte man weitestgehend auf Plastik verzichten. Deshalb darf der Jutebeutel beim Einkaufen nicht fehlen - auch nicht im Ausland. Wiederverwendbare Beutel reduzieren den Verbrauch von Plastiktüten in Supermärkten und helfen dem Klimaschutz. Im Urlaub kauft man am besten regionale Waren und auf Wochenmärkten ein, um vor allem die regionale Bevölkerung zu unterstützen.

Jutebeutel bei Amazon kaufen (Anzeige)

Ohne Plastik(-Verpackungen)

Dieser Kulturbeutel besteht aus veganem Leder.

Nicht nur Plastiktüten, sondern auch Verpackungen aus Plastik kann man vermeiden und so einen nachhaltigen Beitrag für den Umweltschutz leisten - vor allem auch auf Reisen. Im Urlaub ist die Kulturtasche voll von Plastikfläschchen, mit Zahnbürste sowie Haarbürste aus Plastik und die Waschtasche selbst in manchen Fällen auch. Alternativ kann man zum Beispiel die Kulturbeutel von ECOMONKEY benutzen, die nachhaltig, fair und plastikarm aus getrockneten Teak-Blättern hergestellt werden. Dazu sind die Beutel noch ultraleicht und wasserabweisend und somit der ideale Begleiter auf Reisen. Ebenso empfehlenswert sind die Recycling-Täschchen von Waschbär. Die handgefertigten Kulturbeutel werden aus recycelten Fischfutter- und Reissäcken im Rahmen von sozialen Projekten in Kambodia hergestellt.

Kulturbeutel von Ecomonkey bei Amazon kaufen (Anzeige)

Recycling-Täschchen bei Waschbär kaufen (Anzeige)

Anstatt Plastik-Zahnbürsten kann man Zahnbürsten aus Holz oder Bambus kaufen. Bambus ist ein schnell nachwachsender Rohstoff, der sehr gut ohne Pestizideinsatz wächst und somit bei Anbau und Pflege im Vergleich zu konventioneller Forstwirtschaft weniger Auswirkungen auf die Umwelt hat.

Bambuszahnbürste bei Rossmann kaufen (Anzeige)

Auch eine Haarbürste aus Holz ist nachhaltiger. Die Holzhaarbürste "Igel" der Firma Redecker ist mit neun Zentimeter Länge auch schön klein und leicht, damit sie gut in jedes Reisegepäck passt.

Holzhaarbürste "Igel" bei Waschbär kaufen (Anzeige)

Haarseifen sind sehr ergiebig - und müssen für den Flug auch nicht in die Plastiktüte für Flüssigkeiten gequetscht werden.

Anstatt Shampoo und Haarspülung in Plastikbehältern mit in den Urlaub zu nehmen, kann man ganz ohne Plastikverpackung ein einzelnes Stück Haarseife in die Reisetasche packen, ob in Papier gewickelt oder in einer kleinen Dose.

Haarseife bei Waschbär kaufen (Anzeige)

Shampoo-Bar bei Amazon kaufen (Anzeige)

Weniger Gepäck

Kernseife sorgt für frische Wäsche auf Reisen.

Je weniger Dinge man auf Reisen mitnimmt, desto nachhaltiger wird der Trip. Denn schweres Gepäck sorgt für einen höheren Treibstoffverbrauch. Um weniger Gepäck in den Urlaub zu nehmen, kann man vor allem an Kleidung sparen und diese ab und zu auswaschen. Am besten mit biologisch abbaubarer Kernseife ohne Zusatz- und Duftstoffe. So bietet sich etwa die vegane Pflanzenseife von Tadoro an, die ohne Palmöl auskommt und auf Olivenölbasis hergestellt wird. Und im Notfall kann man sich mit dem Allround-Talent Kernseife auch die Zähne putzen, denn sie ist mild im Geschmack und löst anhaftende Beläge von den Zähnen.

Waschkernseife bei Amazon kaufen (Anzeige)

Mit Ihrem eigenen Waschmittel sind Sie unterwegs nicht auf Waschsalons angewiesen.

Auf Wander- oder Trekkingtouren kann man das ergiebige und biologisch abbaubare Seifenkonzentrat von "SEA TO SUMMIT" mitnehmen, das gleichzeitig Wäsche, Geschirr und die Ausrüstung sauber kriegt. So spart man Platz und schont die Umwelt.

Seifenkonzentrat bei Amazon kaufen (Anzeige)

Der Rucksack von Mammut sitzt auch auf längeren Touren bequem.

Rucksäcke sind im Gegensatz zu Koffern meistens viel leichter. Je nachdem welche Art von Urlaub man plant, ist man mit einem Trekkingrucksack gut bedient. Diese bieten viel separaten Stauraum für Wäsche und Schmutzwäsche, sind praktisch und auch über längere Strecken gut zu tragen.

Trekkingrucksack bei Amazon kaufen (Anzeige)

Nachhaltigkeit am Strand

Familienreisen mit Kindern oder Teenagern beinhalten meistens Urlaub am Strand. Vor allem in Strandregionen ist ein nachhaltiger Umgang mit der Natur sehr wichtig. Müll, vor allem Plastik, muss hier am besten vermieden oder fachgerecht entsorgt werden. Aber auch Sonnencremes schaden dem Meer. 14.000 Tonnen davon werden jedes Jahr von Menschen ins Meer getragen. Die chemischen UV-Filter Octinoxat und Oxybenzon werden ab 2021 sogar verboten, da die giftigen Chemikalien die Korallenriffe zerstören. Alternativ kann man Bio-Sonnencremes mit mineralischem UV-Blocker verwenden sowie Bademode, die über Arme und Beine geht und vor allem für Kinder sehr praktisch ist. Zu nachhaltigen Strandferien passt das schnelltrocknende Handtuch aus Bambusfasern, das ultraleicht und umweltfreundlich ist.

Sonnencreme bei Rakuten kaufen (Anzeige)

Kinder-Wetsuit bei Amazon kaufen (Anzeige)

Bambus-Reisehandtuch bei Amazon kaufen (Anzeige)

In diesem Artikel berichten wir über verschiedene Produkte. Diese Produkte sind teilweise mit sogenannten Partner-Links versehen: Wenn Sie über einen solchen Link ein Produkt bestellen, bekommen wir in einigen Fällen eine Provision. Der Preis für Sie bleibt dabei unverändert. Zudem haben die Provisionen keine Auswirkung auf unsere Beurteilungen oder Testergebnisse.

„Vegan sein“ bedeutet mehr als den Verzicht auf tierische Produkte in der Ernährung. Denn auch für Kleidung, Medikamente, Pflege- und Kosmetikprodukte müssen Tiere oft leiden.

Teaserbild: © iStock / Getty Images