Sicher im Netz

Virus, Trojaner, Spyware ... die Liste der Gefahren aus dem Internet für Ihren PC ist lang. Mit unseren Tipps finden Sie ein sicheres Passwort und schützen Ihre Daten vor fiesen Bots und Attacken aus dem Netz.

Immer häufiger werden Facebook oder Twitter dazu verwendet, die Besitzer von Fundstücken zu ermitteln. Was auf den ersten Blick praktisch erscheinen mag, kann schnell gefährlich werden: Finder vergessener Gegenstände gehen mit ihrem Posting ein Risiko ein - und können sich sogar strafbar machen.

Twitter hat eine Zeit lang die Passwörter seiner Anwender intern unverschlüsselt gespeichert. Obwohl es bislang keinen Hinweis auf Datenklau oder einen Missbrauch der Zugangsdaten gibt, sollten die Anwender schnell aktiv werden.

Apple-Nutzer aufgepasst: Das LKA Niedersachsen warnt vor einer neuen Betrugsmasche im Internet. Die Cyberkriminellen haben es auf die Apple-ID der Betroffenen abgesehen. So schützen Sie sich.

Sämtliche Geräte von Apple sind von der schwerwiegenden Sicherheitslücke in Computerchips betroffen. Der Konzern verweist jedoch darauf, dass noch keine Angriffe bekannt sind. Intel vermeldet indes die Auslieferung erster Updates.

Der Mord der Woche im "Tatort", die neuesten Folgen der "Big Bang Theory", die tägliche Dosis "Gute Zeiten, schlechte Zeiten", die 100. Wiederholung von "Pretty Woman" oder die Ausstrahlungstermine der Fussball-Bundesliga: Hier finden Sie auf einen Blick alle Sendetermine ihrer Lieblingsserien und Live-Shows, dazu alle Top-Filme und Sport-Events.

Gefährliche Sicherheitslücke entdeckt: Ganze Generationen von Computerchips sind anfällig für Attacken, mit denen Passwörter und Kryptoschlüssel gestohlen werden können. Einige Anbieter haben bereits darauf reagiert. Das können Sie jetzt tun.

Zwei jetzt öffentlich gewordene Sicherheitslücken in Prozessoren bedrohen Millionen Computer und Smartphones weltweit. Auslöser ist ein Designfehler in einem Verfahren, dass die Chips schneller - und damit besser - machen sollte.

Ganze Generationen von Computerchips sind anfällig für Attacken, mit denen Passwörter und Kryptoschlüssel gestohlen werden können. Die Tech-Branche beeilt sich, auf breiter Front Computer, Smartphones und Cloud-Server sicherer zu machen.

Sie richten nur selten Schaden an, sind aber dennoch nervig: Kettenbriefe per WhatsApp. Mit unseren Tipps erkennen Sie fiesen Falschmeldungen und Betrug.

Kettenbrief-Alarm bei Whatsapp - derzeit kursiert eine Nachricht, die vor einer Frau namens "Ute Lehr" oder "Ute Christoff" warnt. Der Inhalt: Nehmen Nutzer die Kontaktanfrage der Dame an, würde sich ein Virus auf dem Handy installieren.

Auch Fernseher sind anfällig für Erpressungs-Trojaner. Ein Smart-TV von LG wurde nun erstmals infiziert.

Ein aggressiver Erpressungs-Trojaner verbreitet sich aktuell weiter rasant vor allem auf Computern in Deutschland. Der Sicherheitsexperte Kevin Beaumont zählte derzeit 5300 ...

Internetganoven schicken Kunden des Carsharing-Unternehmens car2go Phishing-SMS. Die Kunden sollen Scans von Personalausweis und Führerschein auf eine gefakte Webseite hochladen.

Wie merke ich mir ein Passwort? Was macht einen sicheren Sperr-Code aus? Diese Fragen sind für viele Deutsche zum Glück keine unbekannten mehr. Das geht aus einer repräsentativen Studie hervor.+

Heute ist "Safer Internet Day": Wenn es um die Sicherheit von digitalen Daten geht, rücken Smartphones und Tablets immer stärker in den Fokus. Wir sprachen mit dem Hamburger IT-Sicherheitsexperten und Vorstandschef des IT-Security-Konzerns Intersoft, Thorsten Logemann, über Gefahren und den optimalen Schutz.

Aktuell ist eine grosse Welle von Spam-E-Mails im Umlauf, über die Kriminelle versuchen, Computerviren zu verbreiten. Die Mails sind als Rechnungen von bekannten Firmen getarnt – seit dieser Woche auch mit dem vermeintlichen Absender der GMX Schwestermarke 1&1.

Philipp Benkler, Gründer von Testbirds, im Interview.

Wie gefährlich sind Cybercrime und Cyber-Spionage wirklich?

Über 1,2 Milliarden Nutzerdaten wurden gestohlen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie sich wirksam schützen können.

Wie zuverlässig ist das Online-Lexikon Wikipedia wirklich? Wir zeigen die Schwachstellen auf – und worauf man achten sollte.

Michael Rotert, Empfänger der ersten Mail Deutschlands, im Interview.

Studie belegt: Viele Nutzer machen es Hackern zu leicht.

Die Sicherheitsschlüssel sollten lang und komplex sein. Sonderzeichen können dabei ein gutes Hilfsmittel sein.

Experte beantwortet am 26. Juni ab 11.00 Uhr im Chat Ihre Fragen.

In den USA kommt es zum Ausfall des Buchungssystems "Sabre". Flugzeuge konnten nicht pünktlich starten, ein Luftverkehrs-Chaos droht. Ein relativ unbekanntes Programm steuert einen Grossteil des globalen Reiseaufkommens? Das ist keine Hollywood-Idee sondern Realität.

Tipps für die Passwort-Sicherheit auf Handys und Smartphones.

Zwei Experten des Fraunhofer Instituts geben Tipps und Ratschläge.

So bleibt Ihnen auch das schwierigste Passwort im Gedächtnis.

Neun Tipps, die den heimischen Rechner schützen. Von Antiviren-Programm über Firewall bis zum Back-Up.

Die Kommunikation via E-Mail ist aus der heutigen Zeit nicht mehr wegzudenken. Was viele nicht wissen: Für das Verfassen von E-Mails gibt es Regeln, die sogenannte Netiquette.