Ein Schweizer Haushalt verfügt über ein durchschnittliches Einkommen von 7.124 Franken. Dieser Betrag steht zur Verfügung, nachdem 2.909 Franken für unvermeidliche Zahlungen wie Steuern, Sozialabgaben und Krankenkassen-Prämien ausgegeben wurden. Das zeigen die aktuellsten Zahlen des Bundesamts für Statistik.

Nicht alle Haushalte in der Schweiz verfügen über ein verfügbares Einkommen von 7.124 Franken pro Monat. Gemäss Daten von 2016, erhoben durch das Bundesamt für Statistik (BFS), wiesen 59% aller Haushalte ein Nettoeinkommen auf, das unter dem schweizerischen Mittelwert lag.

Durchschnittlicher Haushalt spart 1.551 Franken im Monat

Den grössten Posten der nicht obligatorischen Ausgaben machten Wohnen und Energie mit 14,7% des Bruttoeinkommens aus, während für Transport 7,7% und für Lebensmittel 6,3% ausgegeben wurden.

Nach allen übrigen Ausgaben sowie etwas Luxuskonsum – unter anderem 106 Franken für Alkohol und Tabakwaren oder 584 Franken für Ferien – verfügt ein durchschnittlicher Haushalt über einen Sparbetrag von 1.551 Franken für schlechtere Zeiten.

Haushalte mit einem Einkommen von weniger als 5.000 Franken können jedoch nichts ansparen, und sie gaben 2016 oft mehr aus, als sie eingenommen hatten.

Allerdings relativiert das BFS: "Dieses Ergebnis steht nicht zuletzt im Zusammenhang mit dem verhältnismässig hohen Anteil von Rentnerhaushalten (61%) in dieser Klasse, bei denen der Vermögensverzehr einen Teil des Haushaltsbudgets finanziert."

Durchschnittliches Haushaltsbudget

Einkommen sämtlicher Mitglieder eines Haushalts, der im Schnitt aus 2,2 Personen besteht

EinkommenCHF
Erwerbseinkommen7.566
Einkommen aus Vermögen und Vermietung418
Renten und Sozialleistungen1.918
Transfers von anderen Haushalten131
Total10'033
Obligatorische AusgabenCHF
Sozialversicherungs-Beiträge-972
Steuern-1.153
Grundversicherungs-Prämien Krankenkasse-626
Transfers an andere Haushalte-158
Total-2.909
Verfügbares Einkommen7.124

  © swissinfo.ch