Ein aufregendes Jahr neigt sich dem Ende zu. Wir haben die skurrilsten und bewegendsten Geschichten aus 2018 für Sie gesammelt.

Mehr Themen zum Jahresrückblick 2018 finden Sie hier

Fieses Hochzeitsgeschenk

Kreativ, aber auch ein bisschen böse: Ein Paar aus Bayern bekam zur Hochzeit 30.000 Pfandflaschen "überreicht" - oder besser gesagt den Garten damit gepflastert. Sogar die Hauswände waren mit Bierkisten zugemauert. Am Ende schauten für Steffi und Thomas aus Grasbrunn rund 4.000 Euro Pfand heraus. Hier geht's zur ganzen Geschichte.

Passagier hat Blähungen, Flieger muss zwischenlanden

Auf einem Flug von Dubai nach Amsterdam liess ein Passagier seinen Blähungen freien Lauf. Das stank nicht nur dessen Sitznachbarn: Passagiere und Crew gerieten darüber so sehr in Streit, dass der Pilot die Maschine kurzerhand in Wien zwischenlandete und die Streithähne polizeilich entfernen liess. Kuriosum am Rande: Der Pupser durfte bis zum Zielort im Flieger sitzen bleiben. Mehr dazu

Kleiner Kaffee, grosse Geste

Eine Studentin bezahlte der Frau hinter ihr in der Starbucks-Schlange einen Kaffee - und hatte keine Ahnung, was sie damit auslösen würde. Die kleine Geste kam gerade zur rechten Zeit, wie die Beschenkte in einer handschriftlichen Nachricht an ihre Spenderin erklärte. Zehntausende Menschen teilten das Posting. Die ganze Geschichte lesen Sie hier.

Noch mehr kuriose und bewegende Ereignisse des Jahres 2018 finden Sie in unserer Galerie:

Bildergalerie starten

Skurriles und Aufreger - Das war das Panorama-Jahr 2018

Melania Trumps Hut-Fauxpas, C&A mit Nazi-Pulli und eine Massenschlägerei im Regionalzug: Das waren die skurrilsten Geschichten des Jahres.
Teaserbild: © imago/Rüdiger Wölk