• Die Polizei in Aesch BL hat einen Mountainbiker am Samstag schwer verletzt aufgefunden.
  • Ein Helikopter, Personenspürhunde und dutzende Einsatzkräfte suchten nach dem Mann.
  • Der 59-Jährige war am Freitag als vermisst gemeldet worden.

Mehr Panoramathemen finden Sie hier

Dank einer gross angelegten Suchaktion konnte die Polizei Basel-Landschaft am Samstag einen vermissten Mountainbike-Fahrer auffinden, wie es in einer Medienmitteilung heisst. Der Mann befand sich schwer verletzt in der Nähe von Hochwald.

Angehörige hatten den 59-Jährigen am Freitagmittag als vermisst gemeldet. Er war mit seinem Mountainbike im Gebiet Dornach-Hochwald unterwegs. Laut bisherigen Erkenntnissen stürzte der Mann aus noch unklaren Gründen.

Nach der Vermisstenmeldung setzte die Polizei eine grosse Suchaktion in Gang. Am Samstagmorgen wurde dazu auch ein Helikopter eingesetzt. Zudem wurden Personenspürhunde und dutzende Einsatzkräfte für die Suche bereitgestellt.

Schwer verletzter Mountainbiker wurde ins Spital geflogen

Am Samstagmittag war die Suche dann erfolgreich und der Radfahrer konnte lebend aufgefunden werden.

Die Schweizerische Rettungsflugwacht (REGA) flog den schwer verletzten Mann ins Spital. Über seinen derzeitigen Gesundheitszustand ist nichts bekannt.  © 1&1 Mail & Media/spot on news