Wie die Zürcher Kantonspolizei am 12. April mitgeteilt hat, kam es am Freitagmorgen am Albispass bei Hausen (Kanton Zürich) zu einem schweren Unfall. Die beiden Insassen wurden in ein Krankenhaus gebracht.

Mehr aktuelle News lesen Sie hier

Am Freitagmorgen ereignete sich um zirka 9:40 Uhr am Albispass bei Hausen im Kanton Zürich ein schwerer Auto-Unfall.

Ein Fahrzeug ist in einer Linkskurve auf der Albisstrasse aus ungeklärten Gründen vom Weg abgekommen und 30 Meter in die Tiefe gestürzt. Laut der Zürcher Kantonspolizei befanden sich dabei ein 72-jähriger Mann und eine 71-jährige Beifahrerin in dem Wagen.

Senioren in Klinik gebracht

Die beiden Insassen wurden mit bislang unbekannten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Neben der Polizei kamen auch die Feuerwehren Oberamt und Langnau sowie zwei weitere Sanitätsfahrzeuge mit einem Notarzt zum Einsatz. Ein weiterer Arzt wurde mit einem Rettungshelikopter zur Unfallstelle gebracht.

Die Albisstrasse wurde nach dem Verkehrsunfall für drei Stunden gesperrt. (eee)  © 1&1 Mail & Media / SN