Tragischer Unfall in Zollikofen: Am Samstagmittag wurde ein Arbeiter in einem Schiebetor eingeklemmt. Er starb noch vor Ort.

Mehr aktuelle News gibt es hier

Im Kanton Bern ist am Samstagmittag ein Mann Opfer eines schweren Arbeitsunfalls geworden. Der 49-jährige Schweizer soll nach ersten Erkenntnissen der Kantonspolizei Bern gegen 12:30 Uhr beim Öffnen eines automatischen Schiebetors eingeklemmt worden sein.

Die Verletzungen waren zu schwer

Obwohl alarmierte Einsatzkräfte laut "schweizerbauer.ch" versuchten, den Mann zu retten, waren die Verletzungen zu schwer: Der Schweizer aus dem Kanton Bern starb noch an der Unfallstelle.

Neben der Kantonspolizei Bern und der Staatsanwaltschaft Bern-Mittelland waren ein Ambulanzteam, die Berufsfeuerwehr Bern, die Feuerwehr Münchenbuchsee sowie das Care Team des Kantons Bern vor Ort im Einsatz.

Polizei ermittelt den Unfallhergang

Die Kantonspolizei Bern hat die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang aufgenommen. Immer wieder kommt es schweizweit zu Arbeitsunfällen mit tödlichem Ausgang. Erst am 12. April starb ein 31-jähriger Schweizer, nachdem er sich mit einer CNC-Drehmaschine schwer am Kopf verletzt hatte. (jkl)  © 1&1 Mail & Media / SN