Vor dem Regionalgericht Bern-Mittelland ist es am Montag zu einem merkwürdigen Gerichtsprozess gekommen: Ein angeklagter Landwirt wurde schuldig gesprochen, weil er 2017 seine eigene Hecke gestutzt hatte.

Mehr aktuelle News lesen Sie hier

Ein pensionierter Landwirt aus dem Kanton Bern wurde am Montag zu einer dreistelligen Geldbusse verurteilt, da er vor zwei Jahren seine eigene Hecke um mehr als die Hälfte abgeschnitten hatte. Der Mann hätte sich laut Gericht dafür eine Bewilligung einholen müssen.

Der Prozess sei absurd, erklärte der Landwirt im Interview mit "20 Minuten". "Ich wurde verurteilt, weil ich keine Bewilligung hatte, um meine eigene Hecke zu schneiden."

Obwohl er die Hecke durch das Schneiden der Äste nicht beschädigte, war die Tat laut Richterspruch dennoch eine Widerhandlung gegen das Naturschutzgesetz des Kantons Bern. Auf Betreiben des kantonalen Amtes für Landwirtschaft und Natur kam es zu dem Hecken-Prozess.

Landwirt vor Gericht, weil er seine Hecke schnitt

Ein Heckenspezialist des Natur- und Vogelschutzvereins Wohlen sagte zugunsten des Landwirts aus und bestätigte vor Gericht, dass die Hecke heute in einem guten Zustand sei, was er auf die Beobachtung zurückschliesst, dass sich in der besagten Hecke eine Rotrückenwürger-Familie eingenistet hat und dort genug Nahrung findet. Die Richterin betonte, dass sie nur den Zeitpunkt der Behandlung der Hecke im Jahr 2017 beurteilten könne.

"Es ist frustrierend", so der Landwirt gegenüber "20 Minuten". Vor Jahren habe er dem Dorf noch 60 Quadratmeter Land geschenkt, da die Gemeinde eine Strasseneinmündung sanieren wollte. Dieselbe Behörde bringe ihn nun wegen einer gestutzten Hecke vor Gericht.

Das Urteil ist laut "20 Minuten" noch nicht rechtskräftig, der Beschuldigte kann es in den nächsten zehn Tagen anfechten. Bis jetzt hat sich der Landwirt noch nicht dazu durchgerungen: "Ich bespreche das ganze mit meiner Frau. Ich persönlich möchte dieses Kapitel jedoch ein für allemal schliessen."(jom)  © 1&1 Mail & Media / SN

Bildergalerie starten

Fotos aus aller Welt: Erstaunliche Augenblicke

Hier sehen Sie - ständig aktualisiert - aussergewöhnliche Fotos aus aller Welt.