Die besten Bilder der Woche

In England protestieren Fischer gegen die Brexit-Verhandlungen und in Deutschland beginnt die Spargelernte: die besten Bilder der Woche

In ihrer traditionellen Tracht gehen Frauen in Ungarn wählen. Der EU-kritische Viktor Orbán und seine rechtsnationale Fidesz-Partei setzten sich mit rund 49,2 Prozent der Stimmen durch.
Ein als Mönch verkleideter Demonstrant protestiert gegen die Räumung des anti-kapitalistischen Camp ZAD (Zone A Defendre) nahe Nantes, Frankreich. Es sollte den Bau eines neuen Flughafens verhindern. Trotz einer Zusage der Stadt, vom Bauvorhaben abzusehen, musste die Polizei das Lager auflösen.
Kinder winken aus dem Bus, der sie und ihre Familien aus der syrischen Rebellenhochburg Douma in türkisch kontrolliertes Gebiet bringt. Zuvor legten die Rebellen im ostsyrischen Ghouta ihre Waffen nieder und beendeten so einen der blutigsten Schauplätze des Krieges.
Feier des Osterfestes in der Christ-Erlöser-Kirche in Moskau. Da die orthodoxe Kirche dem julianischen Kalender folgt, wird das Osterfest später als im Westen gefeiert.
Im neuseeländischen Christchurch robbt ein Teilnehmer des "Muddy Good Run" durch Schlamm. Auf einer Länge von 5 bzw. 10 Kilometern müssen sich die Kandidaten auf einer Hindernisstrecke beweisen.
In der Münsteraner Innenstadt gedenken Rettungshelfer den Opfern des Anschlages vom letzten Samstag. Ein Mann war mit einem Kleintransporter in eine Menschengruppe gerast und hatte zwei getötet.
Im bayerischen Lindau wird ein rund 3100 Jahre alter Einbaum geborgen. Das aus Eichenholz gezimmerte Boot war bereits 2015 im Bodensee entdeckt worden.
Juden aus aller Welt gedenken am Konzentrationslager Auschwitz den Opfern der Shoah. Für die Teilnahme an dem "Marsch der Lebenden" sind tausende vor allem junge Leute nach Polen gereist.
Polnische Arbeiter ernten in Mecklenburg-Vorpommern den ersten Spargel der Saison. Traditionell dauert die Erntesaison bis zum Johannistag am 24. Juni.
Am zweiten Tag der Commonwealth Games an der australischen Goldküste kämpfen zwei Schwimmer auf der 50-Meter-Strecke um den Einzug ins Halbfinale.
Das ungarische "Passion"-Team bei der Weltmeisterschaft im Synchron-Eiskunstlauf in Stockholm. Die schwedische Stadt heisst Eisläufer und Schiedsrichter aus der ganzen Welt willkommen.
Am fünften Tag der Commonwealth Games steht das Gewichtheben der Frauen auf dem Programm. Dabei zog sich die Neuseeländerin Laurel Hubbard mit Gewichten von über 90 Kilogramm Verletzungen zu.
Im indischen Kolkata feiern Hindus das jährliche Thaipusam-Fest. Die Feierelichkeit anlässlich des Geburtstages des Gottes Murugam wird auch in Singapur und Malaysia gefeiert.
Im chinesischen Nanton blühen die Gärten der Zhouji Green Expo. Die ostchinesische Provinz richtet in diesem Jahr die Gartenschau aus.
Bei einer Demonstration gegen Facebook-Chef Mark Zuckerberg stellen Protestanten zahlreiche Pappfiguren vor dem Westflügel des Kapitols auf. Unter anderem fordern sie ein härteres Durchgreifen gegen Fake-Accounts und respektvollen Umgang mit Nutzerdaten.
Touristen posieren vor den blühenden Feldern des Wandelröschens (lantana camara) in Huoshan, einer Stadt in der chinesischen Anhui-Provinz.
Der Künstler Jeremy Deller weiht seine "Sakrileg"-Installation im mailändischen Citylife Park ein. Das Kunstwerk stellt ein aufblasbares Stonehenge dar.
Brasilianische Polizisten bereiten sich auf den Ernstfall vor. Bei Übungsmanövern in den Favelas von Rio de Janeiro werden die Beamten neuerdings vom brasilianischen Militär trainiert. Ziel ist aber nicht vorrangig die Bekämpfung der Gegner, sondern der Schutz von Zivilisten.
Kinder spielen im Dunst eines Sprinklers während des Wasser-Festes in Yangon. In der Stadt in Myanmar wird das traditionelle Thingyan-Fest gefeiert.