Ratlosigkeit und Unverständnis in Bussnang im Kanton Thurgau: 14 Schwarzerlen wurden illegal gefällt und liegen gelassen. Weder die Täter noch die Gründe sind bisher bekannt.

Weitere aktuelle News finden Sie hier

Die Gemeinde Bussnang im Kanton Thurgau hat in den letzten drei Wochen 14 Schwarzerlen verloren. Am Ufer des Furtbachs an der Strasse nach Amlikon haben Unbekannte die Bäume gefällt, die laut "Thurgauer Zeitung" vor zehn Jahren dort angepflanzt wurden. Über das Motiv herrscht Ratlosigkeit.

Aktion in drei Etappen

Die ersten fünf Schwarzerlen sind vom 10. bis 13. Mai abgesägt worden. Eine Woche später fielen die nächsten vier Bäume, diese Woche folgten die restlichen Schwarzerlen.

"Warum tut das jemand? Es ist schade um die geleistete Arbeit", sagte Werkhofleiter Armin Meyenberger "20 Minuten" und hofft auf Hinweise aus der Bevölkerung. Die Kantonspolizei Thurgau ermittelt.

Kein Einzelfall

Nicht nur in Bussnang haben es Unbekannte auf Bäume abgesehen. In Buchs SG an der Saar sind laut "Werdenberger & Obertoggenburger" zwei Alleebäume beschädigt worden. Auch hier fehlt von den Verantwortlichen noch jede Spur. (cam)  © 1&1 Mail & Media / SN