• Weniger Bewegung und ungesunde Ernährung: Einige Schweizer haben seit Beginn der Corona-Pandemie zugenommen.
  • Im Schnitt haben die Bürgerinnen und Bürger mehr als drei Kilo mehr auf den Hüften.
  • Vor allem die 45- bis 64-Jährigen bringen mehr Gewicht auf die Waage.

Mehr aktuelle News lesen Sie hier

Die Schweizerinnen und Schweizer haben in der Corona-Pandemie zugenommen. Das zeigt eine neue Studie der Universität St. Gallen, die dem SRF vorliegt.

Demnach nahmen die Bürgerinnen und Bürger im Vergleich zum Jahr 2019 durchschnittlich 3,3 Kilogramm zu. Vor allem die Gruppe der 45- bis 64-Jährigen habe mehr auf den Hüften: Sie wiegen heute durchschnittlich stolze 6,7 Kilogramm mehr als vor Beginn der Coronakrise.

HSG-Professor Thomas Rudolph, Verantwortlicher der Studie, warnt: "Wenn man die Ergebnisse mit den vorangegangenen vergleicht, dann ist dieses Mal die Gewichtszunahme extrem hoch." Denn zwischen den Jahren 2014 und 2019 hätte die Bevölkerung durchschnittlich lediglich 100 Gramm zugelegt.

Weniger Bewegung und verändertes Essverhalten als Gründe

Die Gründe für die Corona-Kilos liegen auf der Hand. Bedingt durch Homeoffice haben sich viele Bürgerinnen und Bürger weniger bewegt.

Ein weiterer Faktor ist die Ernährung: Wie das SRF berichtet, habe rund ein Viertel der Befragten angegeben, nicht ausreichend Geld für eine gesündere Ernährung zu haben. Das sind rund zehn Prozent mehr als bei der vorherigen Befragung im Jahr 2019.

Die zugelegten Kilos scheinen viele jedoch zu stören. Lediglich 47 Prozent der Befragten gaben an, mit ihrer eigenen Silhouette zufrieden zu sein. Vor Beginn der Pandemie war rund ein Drittel mit seiner Figur im Reinen.

Corona-Kilos sind weltweites Phänomen

Nicht nur in der Schweiz haben sich einige Corona-Kilos angehäuft. Auch in anderen Ländern, etwa in Deutschland, haben die Menschen zugenommen. Laut einer Umfrage des Else Kröner Fresenius Zentrum für Ernährungsmedizin (EKFZ) an der TUM gemeinsam mit dem Meinungsforschungsinstitut Forsa haben 40 Prozent der Deutschen nun mehr Gewicht auf den Hüften als vor der Pandemie. Im Schnitt nahem sie 5,5 Kilogramm zu. Auch hier ist einer der Hauptgründe Bewegungsmangel.  © 1&1 Mail & Media/spot on news