Seit 22 Jahren ist die Flotte der McDonnell Douglas F/A-18 Hornets im Dienst. Doch jetzt benötigen die Jets dringend Reparaturen. Nur ein Leim aus Kanada kann helfen.

Mehr aktuelle News gibt es hier

Die 30 Kampfjets vom Typ McDonnell Douglas F/A-18 Hornets sind in der Schweiz massgeblich für die Sicherheit des Landes verantwortlich. Sie garantieren die Einhaltung des Flugverbots, unterstützen die Polizei aus der Luft und schützen die Bürger im Falle eines Angriffs.

Doch mit mehr als 22 Jahren Dienstzeit haben die Jets jetzt einige Reparaturen nötig, um die erforderlichen Sicherheitsstandards weiterhin erfüllen zu können.

Wie ''Blick.ch'' berichtet, soll nun ein ganz bestimmter Leim aus Kanada die Jets wieder auf Vordermann bringen. Dieser ist allerdings stark krebserregend.

Superkleber soll Treibstofftanks schützen

Die Ruag, der für die Instandhaltung zuständige Rüstungskonzern des Bundes, hat bereits einen Antrag bei der Meldestelle für Chemikalien gestellt.

Der spezielle Superkleber besteht aus zwei Komponenten und ist für die Instandhaltung der Treibstofftanks von grosser Bedeutung.

Ohne den Kleber müssten laut dem Ruag-Gesuch einzelne Flugzeuge bei einem Defekt definitiv am Boden bleiben. Ganz neue Treibstofftanks seien in absehbarer Zukunft nicht verfügbar.

Von dem Kleber hängt also die Einsatzbereitschaft der Luftwaffe ab. (nas)  © 1&1 Mail & Media

Bildergalerie starten

Fotos aus aller Welt: Erstaunliche Augenblicke

Hier sehen Sie - ständig aktualisiert - die aussergewöhnlichsten Fotos aus aller Welt.