• Die Feuerwehr hat am Freitag ein Stockwerk in der Brüsseler EU-Kommission geräumt.
  • Es handelte sich dabei um das Stockwerk , wo Ursula von der Leyen ihre Büroräume hat.

Mehr Panoramathemen finden Sie hier

Ein Feuerwehreinsatz in der Brüsseler EU-Kommission auf der Etage von Präsidentin Ursula von der Leyen hat am Freitag für Aufregung gesorgt. Es habe im 13. Stockwerk einen Vorfall gegeben, der den Einsatz der Rettungskräfte erfordert habe, sagte ein Sprecher der Behörde in Brüssel. Die Etage sei geräumt worden. Von der Leyen, die ihre Büroräume im 13. Stockwerk hat, sowie allen anderen gehe es gut. Aus EU-Kreisen hiess es, die deutsche Politikerin sei am Freitag in der EU-Kommission gewesen.

Grund für den Einsatz war ein Briefumschlag mit verdächtigem weissen Pulver, wie die Nachrichtenagentur Belga unter Berufung auf die Feuerwehr berichtete. Eine Person sei mit dem Umschlag in Kontakt gekommen, habe aber keinerlei Symptome.

Wie ein dpa-Reporter vor Ort beobachtete, waren Gruppen von Einsatzkräften vor und im Gebäude unterwegs. Einige waren mit Atemschutzgeräten ausgerüstet.

Lesen Sie auch: EU-Kommission will Ungarn wegen Korruption 7,5 Milliarden Euro kürzen  © dpa

Sabotage an Nord-Stream-Pipelines? Von der Leyen droht mit harten Konsequenzen

Der Verdacht einiger Politiker, dass Sabotage für die Lecks in den beiden Nord-Stream-Pipelines verantwortlich ist, wird immer grösser. EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen äussert sich dazu auf Twitter.