Ein Unbekannter sprang in Heerbrugg für eine ihm fremde Frau in die Bresche und schenkte ihr zum Einkauf 100 Franken.

Weitere aktuelle News finden Sie hier

Eine überraschende und grosszügige Geste hat eine Frau beim Einkaufen in Heerbrugg SG erlebt. Die Dame bedankte sich anschliessend via Facebook bei ihrem anonymen Retter in der Not und will nun ebenfalls Gutes tun. Was war passiert?

Die Frau hatte einen Einkauf für 230 Franken zusammen. An der Kasse wurde jedoch festgestellt, dass die Kreditkarte ihres Mannes nicht mehr genügend Geld aufweise. Sie konnte diese nur mit 192 Franken belasten, womit 38 Franken fehlten. Sie wollte bereits einige Produkte zurücklegen, als sich ein ihr unbekannter Mann an die Kassiererin wandte.

Das "Herz am richtigen Fleck"

Er habe 100 Franken in der Hand gehabt und der Kassiererin klar gemacht, dass sie die Summe vom gesamten Einkauf abziehen soll. "Ich bezahlte also 130 Franken für meinen Einkauf", erklärt die Frau via Facebook, wie aus Screenshots bei "20 Minuten" hervorgeht.

Als sie dem Mann ihre Adresse und Telefonnummer geben wollte, habe er lediglich gesagt, "dass ich einem anderen Menschen helfen sollte". Sie sei fassungslos gewesen.

"Ich denke einfach nur, dass er sein Herz am richtigen Fleck trägt und er an Karma glaubt", schreibt sie. Er habe ihr gezeigt, "dass ich trotz allem nie den Glauben an die Menschheit verlieren darf".

Dieses positive Erlebnis nehme sie sich zum Beispiel. Die Frau will nun selbst 100 Franken an eine Familie verschenken. (cam)  © 1&1 Mail & Media / SN