Tragisches Unglück über Hawaii: Am vergangenen Donnerstag ist ein Ausflugshelikopter aus bislang noch ungeklärten Gründen über der US-Inselgruppe abgestürzt. Alle sieben Insassen starben, darunter eine vierköpfige Familie aus der Schweiz.

Mehr aktuelle Themen finden Sie hier

Am vergangenen Donnerstag ist es über der Inselgruppe Hawaii im Zentralpazifik zu einem tragischen Helikopterabsturz gekommen. Eine Maschine des Ausflugsunternehmens Safari Helicopter ist, einem Polizeibericht zufolge, nicht wie erwartet von einem Rundflug auf der Insel Kauai zurückgekehrt.

Der Helikopter soll in bergigem Gelände abgestürzt sein, heisst es. Alle sieben Insassen kamen dabei ums Leben: der 69-jährige Pilot, ein Mutter-Tochter-Gespann aus den USA sowie eine vierköpfige Familie aus der Schweiz, die Kinder im Alter zwischen zehn und 13 Jahren. Die formelle Identifizierung der Opfer stehe noch aus.

Warum die Maschine abstürzte, ist bislang noch unklar. Die Polizei von Kauai sei derzeit noch auf der Suche nach Hinweisen, geht es weiter aus der Mitteilung bei Facebook hervor.

Das Unternehmen nimmt Anteil

"Wir trauern mit den Familienangehörigen derjenigen, die bei dem tragischen Unfall ums Leben gekommen sind", heisst es von Seiten des Ausflugsunternehmens. Das Statement wurde unter anderem von "Haiwaii News Now" aufgegriffen.

Darin wird betont, dass Paul Matero, der Pilot, seit zwölf Jahren die Route geflogen sei. "Unsere Gebete und Liebe gehen an alle, die von dieser Tragödie betroffen sind." (cos)  © 1&1 Mail & Media / SN

Unglaubliches Hubschraubermanöver in den französischen Alpen

Mit einem unglaublichen Manöver hat ein Hubschrauberpilot einen verletzten Skifahrer in den französischen Alpen geborgen.