Die Tessiner Behörden geben Warnungen heraus: Es wird erwartet, dass die Maggia und die Bavona unmittelbar ansteigen - es droht Hochwassergefahr.

Mehr aktuelle News finden Sie hier

Die Behörden warnen vor Hochwassergefahr: Seit Samstag fielen in Robiei im Kanton Tessin über 250 Liter Regen pro Quadratmeter, wie "MeteoNews" twittert. Das sei so viel, wie in einem durchschnittlichen Oktober dort zu erwarten wäre.

Den ganzen Oktober über seien bereits 525 Liter Regen pro Quadratmeter gefallen. Ein Rekord sei dies aber nicht, in Camedo im Tessin habe es im August 1935 einmal 455 Liter Regen an einem Tag gegeben.

Flüsse könnten nun sehr schnell ansteigen. Besonders betroffene Gebiete sind laut "20min.ch" das obere Maggiatal und der Fluss Bavona. In den nächsten zwölf Stunden könnten auch die Gewässer im Val Sambuco von Regenfällen überflutet werden.

Weitere gefährdete Seen seien zudem die bei Robiei, Cavagnoli und Naret. Die Bevölkerung wird gebeten, die betroffenen Gebiete zu meiden. Im Verlauf des morgigen Tages soll sich das Wetter wieder beruhigen. (tae)  © 1&1 Mail & Media / SN

"Mark Esperanto": Donald Trump schreibt Namen von Verteidigungsminister falsch

Kennt Donald Trump etwa den Namen seines Verteidigungsministers nicht? Danach sieht es zumindest aus - denn statt Mark Esper nennt der US-Präsident ihn bei Twitter "Mark Esperanto". Vorschaubild: imago images/ZUMA Press