Schon am 12. März ist es in Sarnen (Obwalden) zu einem schweren Autounfall gekommen. Das teilte die Obwaldener Kantonpolizei am gestrigen Donnerstagabend mit. Ein Fahrzeug landete dabei in dem Vorgarten eines Wohnhauses, ein erheblicher Sachschaden entstand.

Mehr aktuelle News erhalten Sie hier

Am vergangenen Dienstag sind im Hauptort des Kantons Obwalden, Sarnen, zwei Autos zusammengestossen. Der Unfall ereignete sich in der Flüelistrasse, im Bereich der Verzweigung Militär- und Enetriederstrasse.

Eines der beiden Fahrzeuge geriet dabei in den Vorgarten eines dortigen Wohnhauses und richtete erheblichen Sachschaden an. Dabei wurde eine Person leicht verletzt. Diese hat sich bereits in ärztliche Behandlung begeben.

Bergung mit Kran

Wie die Obwaldener Kantonpolizei am Donnerstag berichtete, wurde der vortrittsberechtigte Personenwagen durch die Kollision von der Strasse gedrängt und kam erst vor der Hausfassade zum Stehen.

An dem Fahrzeug gab es besonders im vorderen Bereich grosse Schäden. Es musste mit einem Kran geborgen werden.  © 1&1 Mail & Media / SN