Aufgrund eines Defekts sitzen 100 bis 150 Wintersportler in einem Sessellift in Österreich fest. Die Bergrettung ist mit einem Grossaufgebot im Einsatz.

Unangenehme Überraschung für bis zu 150 Skifahrer und Snowboarder am Rosenkranz-Sessellift im Skigebiet Kreischberg bei Murau in der Steiermark.

Ein Lagerschaden setzte den Lift ausser Gefecht, weshalb die Wintersportler am Montagnachmittag festsassen.

Wie die steirische Polizei mitteilte wurden die Bergrettung sowie andere Hilfsorganisationen zu einem Grosseinsatz gerufen.

Auch drei Hubschrauber waren vor Ort, um die Gäste aus ihrer misslichen Lage zu befreien.

"Die Bergretter steigen zu den Sesseln auf und seilen die Menschen ab, die Hubschrauber lassen jemanden am Seil herunter und bergen so die Gäste", sagte Seilbahnsprecher Karl Fussi gegenüber der Deutschen Presse-Agentur.

Die Bergung lief seinen Angaben zufolge problemlos. Rund die Hälfte aller Betroffenen sei nach kurzer Zeit geborgen worden. "Wir sind zuversichtlich, dass bis zu Einbruch der Dunkelheit alles erledigt ist." (fte)

Bildergalerie starten

Fotos aus aller Welt: Erstaunliche Augenblicke

Hier sehen Sie - ständig aktualisiert - aussergewöhnliche Fotos aus aller Welt.