In den Strassen von Küssnacht treibt derzeit ein Nackt-Spazierer sein Unwesen. Mehrere Bewohner sind bereits auf den Mann getroffen. Bei der Polizei ist der nackte Mann kein Unbekannter.

Mehr aktuelle News finden Sie hier

In den Strassen von Küssnacht am Rigi müssen sich die Passanten derzeit auf eine kuriose Begegnung gefasst machen. Seit einigen Wochen erschreckt ein nackter Mann dort regelmässig die Dorfbewohner.

Eine Küssnachterin traf auf den Nackt-Spazierer erst Ende Juli bei einer Gassi-Runde mit ihrem Hund. Sie alarmierte kurzerhand die Polizei.

"Unter der Arkade eines Hauses kam mir ein nackter Mann entgegen", berichtet die Frau "20min.ch". Der Mann sei mit langsamen Schritten auf sie zugekommen. "Ich bin mit meinem Hund rasch über den nahen Fussgängerstreifen geflüchtet und machte mich davon. Der Nackte hat keine Anstalten gemacht, mir zu folgen."

Zuflucht in Restaurant

Noch am selben Abend traf die Frau ein weiteres Mal auf den Nackten. Auch dieses Mal ging er schleichend eine Gasse entlang. Zu viel für die Passantin. "[…] Ich ging in ein nahes Restaurant, um mich zu beruhigen. Die anderen Gäste dort bemerkten, dass ich verängstigt war."

Die Frau berichtete dort von den Vorkommnissen. Schnell stellte sich heraus, dass auch andere Küssnachter dem Mann bereits begegnet waren. "Jemand sagte mir, er habe den Nackten einmal nachts um vier Uhr gesehen", so die Frau weiter.

Polizei kennt den Mann

Bei der Polizei ist der nackte Mann kein Unbekannter. "Wir haben Kenntnis von dem Fall und wissen, um welche Person es sich handelt", erklärt der Sprecher der Kantonspolizei Schwyz, Florian Grossmann, gegenüber "20min.ch".

Die Beamten können jedoch vorerst Entwarnung geben. "Aufgrund unserer Erkenntnislage schätzen wir die Person nicht als Bedrohung für die Bevölkerung ein." Die Polizei plane mit entsprechenden Fachkräften eine Betreuung des Mannes. (eee)  © 1&1 Mail & Media / SN