• In der südschwedischen Stadt Malmö ist es zu Schüssen in einem Einkaufzentrum gekommen.
  • Ein Mann erlag im Krankenhaus seinen Verletzungen.
  • Die Polizei geht es von einem Vorfall "im Zusammenhang mit kriminellen Gruppen" aus.

Mehr aktuelle News finden Sie hier

Nach Schüssen in einem Einkaufszentrum in der südschwedischen Stadt Malmö ist am Freitag einer der beiden Verletzten gestorben. Ein Mann sei seinen Verletzungen erlegen, teilte die Polizei am Abend mit. Eine verletzte Frau werde in einem Krankenhaus medizinisch behandelt.

Die Polizei erklärte, sie habe einen Jugendlichen festgenommen, bei dem es sich mutmasslich um den Täter handele. Sie schloss ein mögliches terroristisches Motiv aus und erklärte, es handele sich mutmasslich um einen "isolierten Vorfall im Zusammenhang mit dem kriminellen Milieu".

Mann soll wahllos um sich geschossen haben: Polizei dementiert

Örtliche Medien berichteten unter Berufung auf Augenzeugen, ein Mensch habe wahllos auf Menschen in dem Einkaufszentrum Emporia geschossen. Dies wurde von der Polizei nicht bestätigt.

Im Juli waren in Kopenhagen drei Menschen bei einem Schusswaffenangriff in einem Einkaufszentrum getötet worden. Die dänische Hauptstadt liegt nur rund 30 Kilometer von Malmö entfernt. (AFP/cgo)

Astronauten fliegen zur ISS
Bildergalerie starten

Da kann man nicht wegsehen: Bilder, die einen staunen lassen

Hier sehen Sie – ständig aktualisiert – aussergewöhnliche Fotos aus aller Welt.
Teaserbild: © dpa / Johan Nilsson/TT News Agency/dpa