• In der Londoner City sind drei Menschen im Viertel Bishopsgate nahe dem Bahnhof Liverpool Street Station niedergestochen worden.
  • Laut der Polizei bestehe kein Terrorverdacht.

Mehr Panoramathemen finden Sie hier

In der Londoner City sind am Donnerstag drei Menschen niedergestochen worden. Der Vorgang sei nicht abgeschlossen, es bestehe aber kein Terrorverdacht, teilte die Polizei am Vormittag mit. Den Angaben zufolge ereignete sich der Vorfall am Morgen im Viertel Bishopsgate nahe dem Bahnhof Liverpool Street Station.

Opfer zur Behandlung im Krankenhaus

Die drei Opfer seien zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht worden, hiess es weiter. In sozialen Medien war zuvor von vier Opfern die Rede gewesen. Die Polizei stellte jedoch klar, dass eine vierte Person lediglich zu Boden gestossen wurde. Die Londoner Altstadt, in der sich auch ein grosser Teil des Finanzdistrikts befindet, hat ihre eigene Verwaltung und Polizeibehörde, die City of London Police. (sbi/dpa)