In Menziken im Kanton Aargau ist es am Donnerstagabend zu einem grossen Feuerwehreinsatz gekommen. Ein Sofa hatte Feuer gefangen und einen Brand in einem Wohnhaus ausgelöst.

Mehr aktuelle News gibt es hier

Die Feuerwehr Oberwynental rückte am Donnerstagabend zu einem Einsatz an der Plattenstrasse in Menziken aus. In einem Wohnhaus hatte ein Sofa gebrannt und ein grösseres Feuer entfacht, wie die Feuerwehr in der Nacht auf Freitag auf Facebook bestätigte.

Bewohner alarmierte die Feuerwehr

Laut einer Mitteilung der Polizei Aargau stellte ein Bewohner des Hauses den Brand kurz nach 21:30 Uhr fest. Er versuchte zuerst, das Feuer selbst zu löschen, was ihm nicht gelang. Anschliessend rettete er sich ins Freie und alarmierte umgehend die Feuerwehr.

Beim Eintreffen der Löschkräfte habe das Haus bereits im Vollbrand gestanden, so die Feuerwehr. Mit einem Grossaufgebot konnten die Einsatzkräfte das Feuer eindämmen. Gegenüber "Blick.ch" bestätigte ein Anwohner, dass das Feuer um etwa 22:30 Uhr gelöscht war.

Bilder des Hauses veröffentlicht

In dem Facebook-Post veröffentlichte die Feuerwehr Bilder des Einsatzes, auf denen das ausgebrannte Haus zu sehen ist.

Laut der Mitteilung der Polizei Aargau wurde eine Person leicht verletzt und musste ins Spital gebracht werden. Der Sachschaden wird auf mehr als 100.000 Franken geschätzt. Die genaue Brandursache ist noch unbekannt, die Ermittlungen dauern an. (jom)  © 1&1 Mail & Media / SN

Dramatische Sekunden: Polizist rettet Frau aus Feuer

Im US-Bundesstaat Indiana wurden Einsatzkräfte zu einem Hausbrand gerufen. Polizisten, die als erste vor Ort waren, konnten eine Frau aus der Feuerhölle befreien. Eine Bodycam hat die dramatische Aktion aufgezeichnet.