Der Tod eines Rentners gibt der Polizei in Zürich Rätsel auf. Als Beamte dem Mann eine Todesnachricht überbringen wollen, finden sie ihn tot in seiner Wohnung vor.

Weitere aktuelle News finden Sie hier

In einer Wohnung in Zürich hat die Polizei die Leiche eines 74-jährigen Mannes gefunden. Die Polizisten wollten dem Rentner eigentlich eine Todesnachricht aus dem Kanton Aargau übermitteln, stiessen jedoch auf seinen Leichnam.

Was ist passiert?

Der Mann ist nach Angaben der Polizei offenbar in seiner Wohnung einem Tötungsdelikt zum Opfer gefallen. "Die genauen Umstände und Hintergründe der Tat sind noch unklar", sagte Kapo-Mediensprecher Ralph Hirt zu "Blick". Der Tote im Kanton Aargau hat laut Kantonspolizei Suizid begangen.

Hängen die beiden Todesfälle zusammen? "Der Tod des Zürcher Rentners steht im Zusammenhang mit dem Fall aus dem Kanton Aargau. Mehr können wir aber aktuell nicht kommunizieren, die Staatsanwaltschaft hat hier zusammen mit der Kantonspolizei Zürich Ermittlungen aufgenommen", erklärte Hirt weiter. (cam)  © 1&1 Mail & Media / SN