80 mal 80 Meter misst die weltgrösste Schweizer Fahne, die alljährlich zum Nationalfeiertag am 1. August an der Säntiswand ausgerollt wird. Bislang ist von der Flagge allerdings nur wenig zu sehen – das Wetter spielt nicht mit.

Mehr aktuelle Themen finden Sie hier

Am Mittwoch um 13:30 Uhr hätte die Säntis-Flagge über der Schwägalp ausgerollt werden sollen - pünktlich zum Nationalfeiertag am 1. August. Regen und Nebel machten der Tradition jedoch einen Strich durch die Rechnung. Die Aktion musste abgebrochen werden.

Ein neuer Versuch?

"Leider hängt die Fahne noch nicht", heisst es auf der offiziellen Facebook-Seite der Säntisbahn. Die Sicherheit der Höhenarbeiter gehe vor. Am Donnerstagvormittag soll entschieden werden, "ob die Fahne doch noch entrollt wird".

Die Verantwortlichen zeigen sich zuversichtlich. Andreas Marty, Sprecher der Säntis-Schwebebahn AG, sagt "20min.ch", dass davon ausgegangen werde, "dass die weltgrösste Schweizer Fahne am Nationalfeiertag doch noch in voller Pracht weit über das Appenzellerland hinaus strahlt".

Und falls nicht: Im kommenden Jahr wären die Verantwortlichen "trotzdem mit aller Frische wieder dabei", um die 80 mal 80 Meter grosse Fahne an der Säntiswand erstrahlen zu lassen. (cos)  © 1&1 Mail & Media / SN