Am Freitag wurde erstmals ein Haustier positiv auf das Coronavirus getestet: Bei einem Hund in Hongkong wurde das Virus nachgewiesen. Ist Covid-19 wirklich auf Haustiere übertragbar - und gefährlich für sie? Ein Tierarzt gibt Auskunft.

Mehr aktuelle News finden Sie hier

In Hongkong wurde ein Hund laut der örtlichen Gesundheitsbehörde "schwach positiv" auf das neuartige Coronavirus getestet. Der Erreger war an Nase und Schnauze des Tieres gefunden worden. Damit steigt auch die Verunsicherung bei Haustierbesitzern in der Schweiz.

Die Sorge scheint jedoch unbegründet zu sein: "Wir gehen derzeit nicht davon aus, dass das Virus Covid-19 auf Hunde übertragbar ist", sagt Patrick Kircher, ärztlicher Direktor des Tierspitals Zürich, gegenüber "20min.ch".

Virus-Tests sind sehr empfindlich

Das Virus wurde in Hongkong nicht im Inneren des Hundes nachgewiesen. Es sei deshalb möglich, dass der Hund Spuren des Virus aufwies, jedoch nicht selbst infiziert war. Virus-Tests seien sehr empfindlich. "Es braucht nur wenige Viruspartikel, damit der Test positiv ausfällt", erklärt Kircher.

Dies bestätigt auch Christian Griot, Leiter des Instituts für Virologie und Immunologie des Bundes und der Universität Bern: "Bei dem grossen Virusdruck, der etwa in China herrscht, wären bereits früher Meldungen zu infizierten Tieren vorgelegen."

Überreaktionen sind nicht angebracht

Es könne jedoch nicht ausgeschlossen werden, dass das Virus in Zukunft mutieren und auch Hunde anstecken könnte, sagt Patrick Kircher. Dies sei zum jetzigen Zeitpunkt aber nach Lage der Dinge nicht der Fall.

Der Tierarzt warnt vor Überreaktionen. Beim Tierspital Zürich seien Fragen eingegangen, wie Hundehalter ihr Tier richtig desinfizieren können. "Solche Handlungen sind völlig überrissen. In dieselbe Kategorie gehört auch, dem Hund eine Atemmaske aufzuzwingen", erklärt Kircher.

Am wichtigsten sei es, dass auch Hundehalter ihre Hände regelmässig und richtig waschen. "Haben Sie ansonsten genauso Freude an Ihrem Vierbeiner wie immer", rät der Tierarzt. (tae)  © 1&1 Mail & Media / SN

Erster Hund positiv auf Corona getestet: Was Hundebesitzer jetzt wissen müssen

Bei einem Hund eines Coronavirus-Patienten wurde die Lungenkrankheit ebenfalls nachgewiesen. Ein Experte erklärt, was Hundebesitzer nun beachten müssen. © ProSiebenSat.1