Er stürmte mit einem Messer bewaffnet in ein Hotel und erbeutete mehrere zehntausend Franken: Ein unbekannter Täter hat am Freitagmorgen ein Hotel in Greyerz FR ausgeraubt.

Mehr aktuelle News finden Sie hier

Gegen 10:45 Uhr herrscht im normalen Hotelbetrieb umtriebige Geschäftigkeit: Das Frühstück wurde eben beendet, die Köche bereiten das Mittagessen zu und an der Rezeption checken neue Gäste ein.

Doch in Greyerz FR lief am Freitagmorgen alles anders: Ein Unbekannter betrat mit einem Messer bewaffnet ein Hotel. Er bedrohte einen Angestellten, der ihm, wie die Kantonspolizei Freiburg berichtet, die Einnahmen von mehreren zehntausend Franken überliess.

Täter ist noch auf der Flucht

Der Räuber floh mit seiner Beute in unbekannte Richtung, während der Angestellte sofort die Kantonspolizei alarmierte. Mehrere Patrouillen wurden zur Spurensuche zum Hotel geschickt.

Die Fahndung nach dem bisher noch unbekannten Täter läuft auf Hochtouren. Die Kantonspolizei Freiburg veröffentlichte auf ihrer Homepage eine Beschreibung des Diebs und sucht nun Zeugen.

Bankräuber wittern fette Beute

Immer wieder kommt es in der Schweiz zu Raubüberfällen. Erst Ende Juli erbeutete ein Bankräuber in der Churer Altstadt zwanzigtausend Franken. Der Tathergang war ähnlich: Mit einem Messer bedrohte er einen Bankangestellten am offenen Schalter, der ihm das Bargeld aushändigte. (jkl)  © 1&1 Mail & Media / SN

Räuber überfällt Laden mit Axt – Verkäufer ist besser bewaffnet

Ein Möchtegern-Räuber hat in Oregon einen Laden mit einer Axt überfallen. Pech für den Kriminellen: Der Verkäufer hinter der Theke war weitaus besser bewaffnet und schlug den Mann in die Flucht.