Nachdem eine Testphase positiv ausfiel, wollen die Schweizerischen Bundesbahnen (SBB) ab Ende 2020 kostenloses Internet in ihren Fernzügen ausbauen.

Mehr aktuelle News finden Sie hier

Fernverkehr-Reisende in der Schweiz dürfen sich bald auf mehr Unterhaltung freuen: Ab Ende 2020 kann in den Zügen der Schweizerischen Bundesbahnen (SBB) kostenlos im Internet gesurft werden. Bereits zum Fahrplanwechsel 2020 werden in den internationalen Zügen Astoro und Giruno Gratis-WLAN, elektronische Zeitungen und Filme angeboten. Das gaben die SBB in einer Medienmitteilung am Freitag bekannt.

Ende Mai 2019 starteten die Bundesbahnen gemeinsam mit den Mobilfunkanbietern Salt und Sunrise eine Testphase eines kostenlosen Internetzugangs auf den Strecken Zürich – Genf, St. Gallen – Lausanne und Basel – Biel. Die Zwischenbilanz des Tests fiel positiv aus, "die eingesetzte Technologie auf Basis von Beacon und Bluetooth funktioniert problemlos", heisst es in der Mitteilung.

Schnelleres Internet dank App

Die für das WLAN nötige App "SBB FreeSurf" basiere auf der Mobilfunkversorgung entlang der Schweizer Bahnstrecke und biete den Nutzern eine "schnellere, flüssigere Internetqualität mit mehr Bandbreite". Laut den SBB schneide die Qualität im Vergleich zu den Nachbarländern Deutschland und Österreich gut ab.

Darüber hinaus werden mit dem Rollout der App weitere Beacons in den Zügen installiert, wodurch die Reisenden zusätzlich von weiteren neuen Kundenservices profitieren.

Unterstützung für Sehbehinderte

Mit "SBB Inclusive" führen die SBB beispielsweise eine Audiounterstützung für Sehbehinderte im Zug ein. Zudem soll die Technologie für rasche Kundeninformationen in einem Störungsfall sorgen und auch für gezieltere Zugreinigung und wirksamere Instandhaltung genutzt werden. Der Service steht allen Android- und iOS-Nutzern zur Verfügung.

Da die Züge, die im Ausland verkehren, oft mit einer weniger guten Mobilfunkversorgung ausgestattet sind, setzen die SBB im internationalen Personenverkehr auf WLAN-Technik. Das gilt insbesondere für die Züge Astoro (ETR 610) und Giruno. Mit der Verbindung erhalten die Reisenden einen Zugang zum kostenlosen Infotainment-Portal "SBB Onboard", das ebenso SBB-Informationen, elektrische Zeitungen, Dokumentationen, Filme und Spiele anbieten. (eee)  © 1&1 Mail & Media / SN

"Stop Bashing SBB" von Zugchefin Claudia Furrer

Mit diesem Video ruft das Zugpersonal um Hilfe. © YouTube