In der Nacht auf Ostersonntag hat sich in Adelboden im Kanton Bern ein schwerer Autounfall ereignet. Der Fahrer ist noch an der Unfallstelle verstorben.

Mehr aktuelle News lesen Sie hier

Ein Fahrer ist in der Nacht auf Ostersonntag bei einem schweren Autounfall in Adelboden im Kanton Bern ums Leben gekommen. Wie der Kantonspolizei Bern am Sonntag gemeldet wurde, handelte es sich dabei um einen Selbstunfall. Die Ermittlungen wurden bereits aufgenommen.

Auto kollidiert zweimal

Der Fahrzeugführer sei aus noch unbekannten Gründen auf einer Landstrasse Richtung Frutigen während einer Rechtskurve von der Fahrbahn abgekommen. Dabei prallte er mit einem geparkten Auto zusammen und kollidierte ausserdem mit einer Hangbefestigung aus Holz. Auf dem Dach kam der PKW schliesslich zum Stillstand.

Ein Rettungsteam kam umgehend zum Einsatz. Vor Ort konnte der Notarzt jedoch nur noch den Tod des Fahrers feststellen. Die Identität des Unfallopfers sei noch nicht geklärt worden, einige Hinweise seien jedoch bereits vorhanden.

Die Strasse musste aufgrund der Unfallarbeiten für dreieinhalb Stunden gesperrt werden. Bis zum nächsten Morgen wurde der Verkehr wechselseitig geleitet. (eee)  © 1&1 Mail & Media / SN