In Sils im Domleschg ist am Samstag ein Motorradfahrer auf der Hauptstrasse in eine Leitplanke gefahren. Der 19-Jährige stürzte und verletzte sich tödlich.

Mehr aktuelle News finden Sie hier

Für einen Lernfahrer endete die Motorradfahrt am gestrigen Samstag in Sils im Domleschg im Kanton Graubünden in einer Katastrophe. Der 19-Jährige fuhr von Tiefencastel auf der Schinstrasse in Richtung Thusis.

In einer Linkskurve bei Caseler Tobel stürzte er mit seinem Fahrzeug und prallte in die rechtsseitige Leitplanke, heisst es in einer Mitteilung der Kantonspolizei Graubünden.

Motorradfahrer starb an der Unfallstelle

Schwer verletzt blieb der Fahrer auf der Strasse liegen. Er wurde noch vor Ort von einem Ambulanzteam des Spitals Thusis sowie der Rega behandelt. Doch vergeblich: Er verstarb noch an der Unfallstelle.

Die Strasse musste für etwa drei Stunden gesperrt werden. Die Kantonspolizei Graubünden ermittelt nun gemeinsam mit der Staatsanwaltschaft die genaue Unfallursache. (eee)  © 1&1 Mail & Media / SN