Bei einem Swiss-Flug von Zürich nach Rom hat sich Rauch in der Kabine entwickelt. Die Maschine musste kurz nach dem Start zum Flughafen zurückkehren.

Mehr aktuelle News finden Sie hier

Am Montagmorgen musste ein Swiss-Flug kurz nach dem Start wieder umkehren. In der Kabine des Flugzeugs hatte sich Rauch entwickelt, wie eine Sprecherin der Fluggesellschaft der Nachrichtenagentur Keystone-SDA bestätigte.

92 Passagiere in der Maschine waren betroffen. Sie mussten auf eine Ersatzmaschine ausweichen.

Ersatzmaschine für Swiss-Flug nach Rom

Das Flugzeug vom Typ Airbus A321 war auf dem Weg in die italienische Hauptstadt Rom. Um 7:40 Uhr sei das Flugzeug laut Sprecherin in Kloten gestartet und bereits um 7:51 Uhr wieder gelandet.

Eine Ersatzmaschine sei organisiert worden, deren Abflug um 9:40 Uhr geplant war. (tae)  © 1&1 Mail & Media / SN