In Bellinzona hat ein Biologie-Lehrer mit einer Hausaufgabe, die er einer Schülerin auftrug, für Ärger gesorgt. Das Mädchen sollte in einem Aufsatz ihre Brüste beschreiben. Das Bildungsdepartement hat bereits Konsequenzen gezogen.

Mehr aktuelle News gibt es hier

Ein 60-jähriger Lehrer an einer Schule im Tessiner Bellinzona hat einem 13-jährigen Mädchen eine umstrittene Hausaufgabe gestellt, wie "Tio.ch." berichtet. Sie sollte in einem Schulaufsatz ihre Brüste beschreiben.

Die Eltern der Schülerin fanden die Aufgabenstellung im Heft ihrer Tochter und zeigten sich schockiert. Eine Beschwerde beim kantonalen Bildungsdepartement zeigte nun Wirkung.

Aufsatz über Brüste - Lehrer spricht von "Missverständnis"

Der Lehrer für Biologie wurde in Frühpension geschickt. Während die Eltern von einem "sexuellen Übergriff" sprechen, ist sich der Lehrer keiner Schuld bewusst und legte Einspruch beim Verwaltungsgericht gegen die Frühpensionierung ein.

Die Angelegenheit sei ein "Missverständnis", wird der Lehrer von "Tio.ch" zitiert.

Verfahren dauert an

Der Kontext sei eine Genetikstunde gewesen, im Zuge dessen die Schüler ihre körperlichen Eigenschaften beschreiben sollten. "Es war nicht die erste Klasse, der ich diese Aufgabe zugewiesen habe, ich sehe nichts Seltsames daran", erklärte der 60-Jährige, der 35 Dienstjahre hinter sich hat.

Die Entlassung sei nicht verhältnismässig, so der Anwalt des Lehrers. Das Verfahren ist noch nicht abgeschlossen. (jom)  © 1&1 Mail & Media/spot on news

Musikvideo von Musiklehrer und seinem Schüler mit Down-Syndrom geht viral

Dieses Musikvideo geht in den sozialen Netzwerken durch die Decke: Jack Williams, ein junger Mann mit Down-Syndrom, singt mit seinem Musiklehrer bekannte Titel nach. Vor allem der Song "Chasing Cars" von Snow Patrol mit Mundharmonika und Gitarre hat mittlerweile weltweit seine Fans. © ProSiebenSat.1