Thailand: Die millionenschwere Krönung des neuen Königs Rama X

Mit ganz viel Pomp findet erstmals nach fast 70 Jahren wieder eine Krönung in Thailand statt. Die Festlichkeiten anlässlich König Rama X.'s Krönung in Bildern.

In Thailand wurde am Samstag zum ersten Mal seit fast 70 Jahren wieder ein neuer König gekrönt. König Maha Vajiralongkorn, auch Rama X. genannt, regiert bereits seit 2016, wurde aber jetzt erst offiziell gekrönt. Die Zeremonien nach jahrhundertealtem Ritus gehen über mehrere Tage.
Die Krönung begann mit einer rituellen Salbung und Waschung durch einen buddhistischen Mönch im grossen Palast in Bangkok. Das heilige Wasser kommt aus allen Teilen des Landes und wurde in wochenlanger Arbeit gesammelt und geweiht. Bei der Zeremonie trägt Rama X. zunächst nur eine weisse Robe. Durch das Wasser wird er von einem menschlichen Wesen zu einem Gott.
Der neue König Maha Vajiralongkorn ist 66 Jahre alt und lebte die vergangenen Jahre grösstenteils in Deutschland in einer Villa am Starnberger See. In seiner Jugend besuchte er Privatschulen in England und Australien und absolvierte das Royal Military College Duntroon in Australien. Im Anschluss wurde er Offizier bei der thailändischen Armee und absolvierte später eine Ausbildung zum Kampfpilot.
Nach der Salbung bestieg er den Thron und setzte sich in voller Amtstracht selbst die Krone auf. Die Krönung dauerte mehr als zwei Stunden.
Die "Grosse Krone des Sieges" ist 66 Zentimeter hoch, über sieben Kilogramm schwer und mit Edelsteinen besetzt.
Maha Vajiralongkorn ist der zehnte König seit Beginn der Chakri-Dynastie 1782. Er amtiert seit dem Tod seines Vaters Bhumibol vor zweieinhalb Jahren, dem immer noch sehr nachgetrauert wird.
Suthida Vajiralongkorn ist 40 Jahre alt und seine ehemalige Leibwächterin. Erst am Mittwoch hatte der König die ehemalige Stewardess überraschend geheiratet und zur Königin gemacht. Es ist bereits seine vierte Ehe.
In einem cremefarbenen Rolls Royce waren der König und die Königin zuvor an wartenden Menschen vorbei zur Krönung gefahren.
Die dreitägigen Krönungsfeierlichkeiten werden schon seit Wochen geplant. Die Kosten der Zeremonie werden auf stolze 28 Millionen Euro geschätzt.
Die Armee feuerte für die Krönung zahlreiche Salut-Schüsse ab.
Im ganzen Land wurde die Krönung verfolgt. Der König hat in der thailändischen Gesellschaft eine herausragende Rolle, auch wenn Thailand mittlerweile eine konstitutionelle Monarchie ist.
Ganz Bangkok hat sich für die Feierlichkeiten herausgeputzt. Dennoch ist der neue König weniger angesehen als sein Vater König Bhumibol Adulyadej.
Das könnte auch an den skurrilen Schlagzeilen liegen, die er im Ausland gemacht hat. So ernannte er seinen Pudel Fufu zum General der Luftwaffe. Seine dritte Ex-Ehefrau, ebenfalls ehemalige Stewardess, ernannte er zum Generalleutnant. Auch ging ein Video durch die Boulevardpresse, das ihn beim Abendessen umringt von Dienern mit seiner damaligen Lebensgefährtin zeigt, die nichts weiter trägt als Unterwäsche.