Am Mittwochabend ist ein Kleinflugzeug in der Nähe von St-Légier im Kanton Waadt abgestürzt. Die beiden Insassen kamen dabei ums Leben. Die Ursache des Absturzes ist noch ungeklärt.

Mehr aktuelle News finden Sie hier

Bei einem Flugzeugabsturz nahe St-Légier VD sind am Mittwochabend zwei Personen tödlich verunglückt. Die Kantonspolizei Waadt bestätigte einen Bericht von "blick.ch". Das Kleinflugzeug des Modells Piper Archer PA-28 war mit den zwei Passagieren von Ecuvillens FR in Richtung Sion VS unterwegs. Die Ursache für den Absturz ist noch nicht geklärt.

Flugzeug vom Radar verschwunden

Gemäss den Angaben der Polizei war das Privatflugzeug am Mittwoch um 19:30 Uhr von Ecuvillens gestartet. Etwa eine Stunde später war es vom Radar verschwunden. Anschliessend beraumte die Kantonspolizei eine Suche mit Helikopter und Polizeipatrouillen aus den Kantonen Waadt und Freiburg an.

Gegen 22 Uhr wurde das Wrack des Kleinflugzeugs gefunden. Die Identifizierung der beiden getöteten Passagiere war am Donnerstagmorgen noch nicht abgeschlossen. (jom)  © 1&1 Mail & Media / SN

Technische Probleme: Flugzeug lässt Treibstoff über Grundschule ab

Fast zwei Dutzend Schulkinder wurden am Dienstag verletzt, als ein US-Passagierflugzeug Treibstoff über einer Wohngegend in Kalifornien abliess. Die Boeing 777 der Fluglinie Delta hatte auf ihrem Weg Richtung Shanghai wegen eines technischen Problems nach Los Angeles umkehren müssen.