Am Freitagnachmittag kam es beim Gebäudeeingang im Werkhof Göschenen zu einer versehentlichen Schussabgabe aus der Dienstwaffe eines Polizisten. Eine Polizeiangehörige wurde ins Spital gebracht.

Mehr aktuelle News finden Sie hier

Im Werkhof Göschenen kam es am Freitagnachmittag gegen 14 Uhr zu einem verheerenden Missgeschick. Ein Polizist feuerte versehentlich einen Schuss aus seiner Dienstwaffe ab und versetzte die im Raum Anwesenden in einen Schock. Laut einer Mitteilung der Kantonspolizei Uri blieb der Mann unverletzt.

Kollegin wurde ins Spital gebracht

Der Vorfall habe sich direkt am Gebäudeeingang des Werkhofs ereignet. Eine Polizeiangehörige habe sich aufgrund einer möglichen Schädigung des Gehörs zu einer Kontrolle ins Kantonsspital Uri begeben.

Mittlerweile habe sie das Spital wieder verlassen. Weitere Personen seien nicht verletzt worden. Für die Aufnahme des Sachverhalts war die Luzerner Polizei vor Ort. (eee)  © 1&1 Mail & Media / SN