Infolge starker Regenfälle ist im Norden des Landes nach Angaben der Behörden die Zahl der Todesopfer auf rund 100 gestiegen.