Auf Regen und Schnee folgen stürmische Zeiten. Wetter-Experten warnen vor Sturmtief Yukon: Die Böen erreichen am Donnerstag Geschwindigkeiten bis zu 100 km/h.

Mehr Wetter-News gibt es hier

Das Schmuddelwetter geht weiter. Sturmtief Yukon zieht aus dem Norden über das Land herein und bringt heftige Böen mit sich. Wie "Meteo News" mitteilt, können die Windspitzen in den Bergen um die 100 km/h erreichen. Im Flachland drohen Windgeschwindigkeiten bis zu 80 km/h.

Vorsicht bei Waldgängen

Gefährlich könnte Sturmtief Yukon vor allem für Spaziergänger im Wald werden. Das Risiko - Äste könnten durch die Böen abbrechen und herunterfallen - sei laut Wetterdienst erhöht. (cos)  © 1&1 Mail & Media / SN

Bildergalerie starten

Fotos aus aller Welt: Erstaunliche Augenblicke

Hier sehen Sie - ständig aktualisiert - die aussergewöhnlichsten Fotos aus aller Welt.