Nach einem eher kühlen Ostern 2018 gibt es dieses Jahr bessere Prognosen für das Osterfest: Pünktlich zum Wochenende strahlt die Sonne und bringt bis zu 23 Grad.

Mehr aktuelle News gibt es hier

Gute Nachrichten für die Nestsuche: Der Osterhase hat laut den Wetterexperten von "SRF Meteo" eine grosse Portion Sommer im Gepäck .

Die bittere Kälte vom vergangenen Wochenende ist überstanden. Nach Regen, Schnee und Frost soll das Thermometer in dieser Woche schweizweit merklich steigen.

Temperaturen bis zu 23 Grad

Der Mittwoch startet in der Deutschschweiz noch bewölkt und regnerisch bei milden Temperaturen um die 16 Grad. Gegen Nachmittag soll es aber bereits immer sonniger werden.

Spätestens am Gründonnerstag setzt sich die Sonne dann - abgesehen von einigen Wolkenfeldern - endgültig durch. Vor allem an der Alpennordseite und in der Westschweiz macht sich teils intensiver Föhn bemerkbar und bringt Temperaturen von rund 20 Grad.

Am Karfreitag dürfte es im Rhonetal mit 23 Grad dann sogar sommerlich werden. "An Ostern wird es keine Wetterkapriolen geben. Der Frühling gibt eindeutig sein Comeback", bestätigte auch Klaus Marquardt von "Meteonews" gegnüber "Telebasel".

Osterzeit ist Reisezeit: Staugefahr in der Schweiz

Wer am schönen Osterwochenende mit dem Auto verreist, muss mit vielen Staus rechnen. Der meiste Verkehr soll laut dem Auto Club Europa (ACE) am Gründonnerstag und Ostersamstag rollen.

Ausserdem erwartet der ACE ab Ostermontag starken Rückreiseverkehr.

In der Schweiz wird voraussichtlich auf der A 1 (St. Gallen - Zürich - Bern) und der A 2 (Gotthard - Chiasso) dichter Verkehr herrschen.

Das gilt in den Alpenländern auch für alle Zufahrtsstrassen in die Wintersportgebiete. (jkl)  © 1&1 Mail & Media / SN

Bildergalerie starten

Bekannte Bauernregeln - und was sie taugen

"Ist der Paulustag (10. Januar) gelinde, gibt’s im Frühjahr raue Winde." Wirklich? Nun ja: Die Trefferquote vieler Bauernregeln ist miserabel. Doch nicht alle diese Sprüche sind Humbug. Experten erklären, worauf es ankommt. (mcf/dpa)