Auch im Mai zeigt sich das Wetter unbeständig. Dabei sind warme Temperaturen und Sonnenschein zum Start in den neuen Monat eher die Ausnahme.

In kurzen Hosen und T-Shirts können die Wanderer am Maifeiertag noch nicht auf Tour gehen: Nach dem wechselhaften April mit warmem Beginn und kaltem Ende, beginnt auch der Mai unbeständig, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) meldet.

Regnerischer 1. Mai

Am Montag scheint zwar die Sonne, allerdings nur im Nordosten, wo es bis zu 18 Grad warm werden könnte.

Die Südwesthälfte muss sich dagegen auf einen verregneten Feiertag und kühlere Temperaturen einstellen: In einigen Regionen soll der Regen die Monatsmenge des mancherorts trockenen Aprils übertreffen, teilten die Meteorologen aus Offenbach mit.

Was schlecht für Wanderer und Vereine mit Aktivitäten am Tag der Arbeit ist, wirkt sich positiv auf die ausgetrocknete Natur und für die Landwirtschaft aus. Vor allem in Bayern wird viel Regen erwartet.

  • Heute 6°C
  • Mi 5°C
  • Do 5°C
  • Fr 4°C
  • Sa 10°C
Ihr Ort kann nicht ermittelt werden

Weiterhin unbeständig

Und das Wetter soll auch die restliche Woche über unbeständig bleiben. Das für den Norden angekündigte Hoch wird von einem noch namenlosen Tief aus Südeuropa verdrängt.

Die Temperaturen in der neuen Woche liegen voraussichtlich um die 15 Grad und damit etwas zu niedrig für diese Jahreszeit. Mit leichtem Frost muss aber nur noch im Süden gerechnet werden.

So kommt es laut dem DWD auch am Dienstag in der Mitte und im Norden des Landes zu teilweise starken Regenschauern. Dabei sind auch Gewitter möglich.

Im Süden kann dabei die Sonne durch die dichten Wolken hindurch scheinen. Vereinzelt kommt es auch hier zu Schauern. Die Temperaturen liegen zwischen 9 und 16 Grad.

Für den Mittwoch ergibt sich laut den Experten ein ähnliches Bild. Dort werden ebenfalls gebietsweise schauerartige Regenfälle, vereinzelt auch Gewitter, erwartet. Nur in Richtung der Küste zeigt sich die Sonne stellenweise. Die Höchsttemperaturen liegen dabei zwischen 10 und 16 Grad.

Das Wetter im Überblick

Montag (1. Mai): 8 bis 18 Grad, im Südwesten viel Regen, im Nordosten vielfach sonnig und trocken.

Dienstag: 9 bis 16 Grad, in der Mitte und im Norden starke Regenschauer, im Süden vereinzelt Sonnenschein.

Mittwoch: 10 bis 16 Grad, stark bewölkt mit kräftigen Niederschlägen, Richtung Küste freundlicher.

(dpa/thp)