Kräftige Schneefälle sorgten in der Nacht auf Montag für Verkehrschaos. Auch tagsüber kann es im Tessin noch einige Zentimeter Neuschnee geben. In anderen Teilen der Schweiz zeigt sich unterdessen die Sonne.

Mehr Wetter-News finden Sie hier

Während die extremen Schneefälle in der vergangenen Nacht viele Wintersport-Fans erfreuen dürfte, sorgen sie auf den Strassen für Chaos.

Neuschnee-Rekord in Samedan und Santa Maria

In den Schweizer Bergen ist in den vergangenen 24 Stunden jede Menge Neuschnee gefallen. Neue Rekorde wurden verzeichnet. So betrug die Schneehöhe in Samedan im Oberengadin und in Santa Maria im Münstertal am Sonntagmittag jeweils über 70 Zentimeter. Der vorherige Schnee-Rekord im November habe darunter gelegen, berichtet die "Neue Zürcher Zeitung".

Tiefdruckgebiet "Ingmar" hatte zuvor viel Feuchtigkeit gebracht, die aufgrund einer Durchschnittstemperatur von drei Grad Celsius schliesslich in Schnee und Regen endete. Die Schneefallgrenze lag am Sonntag zwischen 400 und 800 Metern.

Probleme auf den Strassen und bei der Bahn

Die Gefahren, die der Neuschnee mit sich bringt, sollten nicht unterschätzt werden. In Österreich sind bereits viele Muren und Lawinen abgegangen. Und auch hierzulande wurden bereits einige Strassen und Alpenpässe aufgrund von Lawinen- und Glättegefahr gesperrt. So etwa die Kantonstrasse zwischen Saas Grund und Saas Almagell.

Die Bahn meldete ebenfalls Probleme: Passagiere mussten teilweise auf Busse umsteigen. Aktuell ist unter anderem noch der Betrieb der Standseilbahn zwischen Les Avants und Sonloup eingestellt.

Die Aussichten: Sonnenschein und noch mehr Schnee

In Bern geht es bei zwei Grad Celsius regnerisch durch den Tag. Später zeigt sich die Sonne bei bis zu sechs Grad Celsius. Ähnlich sieht es in Zürich und Genf aus.

In den Bergen gibt es am Montag einige Schneepausen, allerdings dauert die Lawinengefahr an. Zu weiteren Schneefällen kann es heute sowie am Dienstag in der Nord- und Südschweiz kommen.

Ab der Wochenmitte steigen die Temperaturen wieder etwas an und die Sonne zeigt sich vermehrt. (sob)  © 1&1 Mail & Media/spot on news

So entstehen Lawinen

Wie entsteht eine Lawine? Physiker Werner Gruber erklärt au Puls 4, welche Faktoren eine Rolle spielen. Sage und schreibe: auch die Grösse der Schneeflocken. © ProSiebenSat.1