• Der Schweiz steht ein Wetterumschwung bevor.
  • Ab Dienstagabend gibt es erste Regenschauer.
  • In den folgenden Tagen ist mit weiteren Schauern und Gewittern zu rechnen.

Mehr aktuelle News finden Sie hier

Mit dem schönen Wetter ist es erst einmal vorbei. Wer die Sonne noch einmal geniessen will, sollte den heutigen Dienstag (14. September) dafür nutzen. Denn ab dem Abend können erste Schauer einsetzen, ein Wetterumschwung steht bevor.

Nach einem freundlichen Vormittag nehmen am Nachmittag die Wolken zu, wie "MeteoNews" in einer Mitteilung schreibt. Über dem Jura, im Wallis und den westlichen Alpen kann es in der zweiten Tageshälfte zu Schauern kommen. Sonst bleibt es aber noch längere Zeit trocken, die Schauerneigung steigt erst am Abend und in der Nacht auf Mittwoch an. Mit 24 bis 27 Grad wird es spätsommerlich warm.

Ab dann wird das Wetter wechselhaft: Viele Wolken und wenig Sonnenschein bestimmen den Mittwoch. Die Temperaturen gehen zurück, im Norden werden um die 22 Grad erwartet, im Süden bis 23 Grad. Ausserdem sind zu jeder Tageszeit – teils auch kräftige – Schauer möglich. Ähnlich wird es am Donnerstag, die Regengüsse gehen am 16. September aber auch mit Gewittern einher.

September bisher weitgehend sonnig und trocken

Das wechselhafte Wetter hält sich bis zum Ende der Woche. Die schönen Spätsommertage sind also vorbei.

Bisher war der September sonnig und meist auch trocken. Laut "MeteoNews" wird die klimatische Norm des Monats von zwei bis vier Sommertagen in vielen Stationen im Flachland bereits erfüllt oder übertroffen. Für Temperaturen um die 25 Grad sorgte Hoch Hermelinde.  © 1&1 Mail & Media/spot on news

Naturspektakel: Viele Vögel zieht es jetzt in den warmen Süden

Jedes Jahr zwischen September und Oktober machen sich viele Vögel auf den Weg in den warmen Süden, um dort zu überwintern. Für Vogelliebhaber die beste Zeit des Jahres. (Bild: iStock-phalder)