Am Sonntagabend kann es in der Schweiz sehr windig werden. Ein Sturmtief ist auf dem Vormarsch. Am Wochenende hält sich zuvor noch ruhiges Wetter.

Mehr aktuelle News aus der Schweiz finden Sie hier

Nach einem sonnigen Wochenende wird es stürmisch. Von Island und Grönland zieht ein Sturmtief in die Schweiz. Es wird ab Sonntagabend erwartet.

Am Wochenende hält sich die Sonne über der Schweiz. "Doch die Ruhe täuscht!", schreibt "MeteoNews" auf Twitter. Für Sonntagabend werde das Sturmtief "Ruth" erwartet. Aktuell befinde es sich zwischen Grönland und Island. Bevor es in Richtung Schweiz zieht, werde es sich wohl noch verstärken. "Es wird riesig gross! Sein Windfeld erfasst uns am Sonntagabend, spätestens in der folgenden Nacht."

Das Bundesamt für Meteorologie und Klimatologie MeteoSchweiz berichtet zudem von Sturm- und Orkanböen zwischen 80 und 130 km/h im Flachland, die ab Montag zu erwarten sind. Auf den Bergen könne die Windgeschwindigkeit auf bis zu 200 km/h steigen. Erst am Mittwoch werde es aufhören zu stürmen. Auch mit Schnee und Regen sei ab Montag zu rechnen.

Durch die Kombination aus Orkanböen und Neuschnee könne laut "SRF" die Lawinengefahr ansteigen.

Das Wochenende wird sonnig und warm

Bevor Sturmtief Ruth eintrifft, ist es freundlich in der Schweiz. In Zürich klettert das Thermometer heute bis auf 7 Grad, am Sonntag sogar bis auf 11 Grad. In Basel steigen die Temperaturen am Sonntag bis auf 14 Grad an. Zwischen einigen Wolken zeigt sich dabei häufig die Sonne. (sob)  © 1&1 Mail & Media / SN