Ein betrunkener Gast bedrohte am Samstagmorgen in Winterthur zahlreiche Gäste eines Lokals. Nachdem die Polizei ausgerückt war, griff der Mann auch noch einen der Beamten an.

Mehr aktuelle News finden Sie hier

Ein pöbelnder Gast sorgte am Samstagmorgen im Lokal "Gotthard 1900" in Winterthur im Kanton Zürich für reichlich Unruhe. Der 35-jährige Schweizer hatte im Alkoholrausch zahlreiche Gäste und das Personal bedroht. Die Mitarbeiter hätten daraufhin die Polizei verständigt, "weil er sich weigerte zu gehen", erklärt der Lokalbesitzer, Yves Sauter, gegenüber "blick.ch".

Da der Mann sich sehr aggressiv verhalten habe, wollten die Beamten ihn schliesslich in Gewahrsam nehmen. Doch bei der Festnahme wehrte sich der Gast und biss dabei einen der Polizisten ins Gesicht.

Mann muss vor Gericht

Der Beamte erlitt dadurch eine Quetschwunde und musste sich in ärztliche Behandlung begeben. Der 35-jährige Schweizer sitzt inzwischen in Haft und muss aufgrund Gewalt und Drohung gegen die Polizei vor Gericht. (eee)  © 1&1 Mail & Media / SN