Glück im Unglück hatte ein 53-Jähriger am Bahnhof Zofingen AG. Er prallte mit seinem Auto auf einen stehenden Linienbus. Dieser war glücklicherweise leer.

Mehr aktuelle News finden Sie hier

In Zofingen ist ein Autofahrer am Freitagabend (22. Mai) auf das Heck eines stehenden Linienbuses gefahren. Dem betrunkenen Lenker wurde der Führerausweis entzogen.

Angetrunken auf das Heck geprallt

Der Unfall ereignete sich kurz vor 18 Uhr, wie die Kantonspolizei Aargau mitteilte. Der 53-jährige Schweizer aus der Region kam rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte anschliessend mit dem Heck des Linienbusses, der an einer Haltestelle stand. Im Bus befanden sich demnach keine Personen.

Der Unfallfahrer kam zur Kontrolle ins Spital. Laut ersten Erkenntnissen der Kapo sei der Lenker alkoholisiert gewesen. Ihm wurde der Führerausweis abgenommen. Ausserdem hat die Staatsanwaltschaft Zofingen-Kulm ein Verfahren eröffnet. (kms)  © 1&1 Mail & Media/spot on news