Eine junge Frau aus Deutschland, die sich in Syrien der Terrororganisation Islamischer Staat (IS) angeschlossen hatte, ist am Freitag bei ihrer Einreise in Düsseldorf festgenommen worden.

Mehr aktuelle News finden Sie hier

Sarah O. sei von der Türkei in die Bundesrepublik abgeschoben worden, teilte die Bundesanwaltschaft in Karlsruhe mit. Ihr Fall hatte Schlagzeilen gemacht, weil die Gymnasiastin aus Konstanz am Bodensee erst 15 Jahre alt war, als sie 2013 in das Bürgerkriegsland reiste.

Laut Bundesanwaltschaft hatte die Deutsch-Algerierin in Syrien Anfang 2014 einen aus Deutschland stammenden IS-Kämpfer geheiratet. Ausserdem habe sie sich an der Waffe ausbilden lassen und Wach- und Polizeidienste übernommen. Anfang 2018 floh Sarah O. demnach in die Türkei und stellte sich dort den Sicherheitskräften. Sie sollte am Freitag dem Haftrichter am Bundesgerichtshof (BGH) vorgeführt werden.

Über die Festnahme hatten zuvor die Nachrichtenmagazine "Focus" und "Spiegel" auf ihren Internetseiten berichtet.  © dpa

Bildergalerie starten

Fotos aus aller Welt: Erstaunliche Augenblicke

Hier sehen Sie - ständig aktualisiert - die aussergewöhnlichsten Fotos aus aller Welt.