Die US-Wahl 2016 läuft für Hillary Clinton anders als erwartet. In einem packenden Wahl-Thriller hat ihr republikanischer Herausforderer Donald Trump die besseren Karten. Im Laufe des Abends hatte es sogar den Anschein, als würde Clinton bereits selbst am Sieg zweifeln.

Die demokratische Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton hat sich angesichts eines äusserst knappen Rennens bei ihren Mitarbeitern bedankt.

US-Wahl 2016 im Live-Ticker: News, Hochrechnungen, Ergebnisse

"Dieses Team hat sehr viel, auf das es stolz sein kann", schrieb die 69-Jährige im Kurznachrichtendienst Twitter. "Was auch immer heute Nacht passiert, ich danke Euch für alles."

Vom selbstbewussten Optimismus, den Clinton in früheren Tweets verbreitete, war angesichts des Wahl-Thrillers nicht mehr viel zu spüren. Prompt gibt es Spekulationen, ob Clinton bereits selbst am Sieg zweifelt.

Gute Ergebnisse in Florida, North Carolina und Ohio sorgen dafür, dass US-Medien dem Republikaner Donald Trump deutlich bessere Siegchancen als zu Beginn des Wahlabends einräumten. (dpa/miwo)